Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel

Let's Play
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rollenvorschläge (Besprechung)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jan 25, 2010 2:51 pm

Hier könnt Ihr die vorgestellten Rollen besprechen, Verbesserungsvorschläge machen und was Euch noch so alles anfällt.
Viel Spass dabei und friedlich bleiben Smile

So far
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mi Jan 27, 2010 6:07 pm

Odin schrieb:
Hannibal Lektar:
Hannibals Aufgabe besteht darin die Bürgerzahl zu dezimieren und kann nicht von den Wölfen gefressen werden.
Hannibal kann nur gelyncht oder durch den Jägerschuss getötet werden und kann keine SR töten.
Und wie soll das gehen? ^^ Kann er jede Nacht dem SL eine PN schreiben, wen dass er töten will? Und er muss einen "normalen" Bürger treffen, sonst hat das nichts gebracht? ^^ (Also, wenn er den Namen der Hexe oder so sagt, nützt es nichts?) Und ich würd sagen, der kann auch vergiftet werden, nich tnur gelyncht oder vom Jägerschuss getötet.
Ansonsten find ich die Rolle super bei einer Runde ohne Outingsverbot. Dann sagen nicht alle, sie seien einfache Bürger...

Zitat :
Van Helsing:
Arbeitet mit dem Seher zusammen und muss die Vampire töten.
Allerdings stirbt dieser mit dem Seher.
Und WIE arbeitet er mit dem Seher zusammen? und WIE kann er die Vampire töten?

Zitat :

Hohepriester Imhotep:
Wird an dem ersten Tag wieder erweckt und zieht pro Tag mit einer der sieben ägyptischen Plagen über das Dorf.
Wenn die letzte Plage über das Dorf herein bricht gewinnt er das Spiel.
Ja, das haben wir ja schon mal ausprobiert, als ich dabei war ^^ War echt ne Qual.
Könntest du die Plagen vielleicht nochmal hier aufschreiben (bzw. hineineditieren)? Und gleich auch sagen, was bei jeder passiert?



Zitat :

Nosferatu:
Der Vampir schlecht hin ... Nosferatu beißt einmal und das tödlich.

• Bei einem normalen Bürger entsteht ein neuer Vampir.
• Bei den SRs das Übliche (erfährt den Scan etc.)
• Bei dem Rudelführer entsteht (Underworldstyle) ein Hybrid, der auch Vampire töten muss (Einzelsieg)

Wenn er allerdings vom Rudelführer gebissen wird passiert das Gleiche wie mit dem RF.
Dementsprechend ist Nosferatu anfangs allein und muss Bürger finden.


Der letzte Punkt verstehe ich nicht. Gibt es denn mehrere Vampire... achso, ja, wenn er einen Bürger beisst. Haben die dann Abspracherecht? Und die neuen Vampire, sind das normale Vampire oder auch so tödliche Nosferatus? Und wie kann der Rudelführer nachher Vampire töten? Fressen die normalen Wölfe weiter und der Rudelführer jagt Vampire, indem er dem SL schreibt, wem er einen Holzpflock durch die Brust stechen will? Und wenn er keinen Vampir erwischt, passiert nichts?
Und das letzte macht auch keinen Sinn, zumindest bin ich mir nicht sicher, ob ich es verstanden hab ^^ Wenn der Nosferatu gefressen werden soll, dann wird er zu einem Hybrid?


Zitat :
Der Hybrid:
kann aus Bürgern Vampire oder Wölfe machen.
Beißt er den Nosferatu/Rudelführer gerät er in rage und darf erneut angreifen, wobei das nächste Opfer geschlitzt wird.
Trifft er beim zweiten Opfer auf ein Freudenwesen, wird dieser besänftigt und beschützt das Freudenwesen (man achte auf folgendes Geschick: das FW muss dem anderen Geschlecht angehören)


ähm, der Hybrid ist von Anfang an im Spiel?
und wieso kann er Bürger verwandeln? Das kann ja schon Nosferatu? Zu welcher Partei gehört der Hybrid? Ich versteh nicht genau, was der Hybrid ist - vorher wars noch klarer (unter Nosferatu^^)
Hat er mit irgendwem Abspracherecht, vor allem, wenn er zuvor der RF war?


Zuletzt von siLenCe_w am Mi Jan 27, 2010 6:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mi Jan 27, 2010 6:34 pm

Zitat :
Köderwolf:
Der Köderwolf kann nicht zum Rudelführer werden.
Der Köderwolf zieht jedweden Einfluss (Gifttrank, Jägerschuss etc.), die auf den Rudelführer wirken sollen auf sich.
Wird der Köderwolf enttarnt (bsp. durch das FW) stellt der SL ihn als Rudelführer hin und wird erst als Köderwolf enttarnt, wenn er stirbt.


Hm, also, wenn ein Bösewicht enttarnt wird, wird NIE genannt, was genau er für eine Rolle hat. Ob er Vampir, Schlitzer oder was auch immer ist. Daher würd ich den letzten Teil wegnehmen, das ist relativ unwichtig und hat für mich keinen ersichtlichen Nutzen.
Sonst ist das echt cool xD
Wobei... Mittlerweile heisst es ja, dass die Rolle des Rudelführers weitergegeben wird, wenn er stirbt und noch nicht verwandelt wurde... Also könnte er gerade so gut selbst sterben...

Zitat :
Chaoswolf:
Seine Aufgabe besteht darin die Verliebten zu finden und zu töten.
In der 2. Nacht darf er den SL fragen, wie viele Posts die Verliebten insgesamt geschrieben haben (0-5; 6-10; 11-15 etc.).
In der 3. Nacht darf er dem SL 3 Buchstaben (in einem Post) schicken und erfährt, ob einer der Buchstaben in einem der Namen enthalten ist.
Wie kann er die Verliebten töten? Als Fressen oder als zusätzliches Töten? Und wann kann er die töten? in Nacht 4? und wenn er die falschen erwischt, was passiert dann?


Zitat :
Alchemistenwolf:
Dieser Wolf ist nicht am Fressen beteiligt, solange es nicht nötig ist, ergo wenn er allein ist, dann schon.
Stattdessen hat er die Fähigkeit den Gifttrank abzufangen, zu bewahren und zu benutzen.
Der Hexer wird beim Abfangen des Trankes getötet und das Fressen fällt aus.

Die Nachricht:
Niemand wurde gefressen, doch der Hexer/Alchemist wurde tot aufgefunden.


Hat er die Fähigkeit, den Gifttrank abzufangen, egal gegen wen er eingesetzt wird (d.h. auch wenn er gegen einen unschuldigen Bürger oder einen Vampir eingesetzt wird?) oder nur dann, wenn er gegen Wölfe eingesetzt wird, oder sogar nur dann, wenn er gegen ihn selbst eingesetzt werden würde?

Und was meinst du mit, er ist nicht am Fressen beteiligt? Darf er nicht mitbestimmen? Das heisst, darf er sich nicht mit den anderen Wölfen absprechen oder wie stellst du dir das vor?

Zitat :
Ältester der Wölfe:
Der Ratgeber und Oberhaupt der Wölfe.
Ist der Älteste im Spiel, entscheidet er wer gefressen, verwandelt oder geschlitzt wird.
Ist er alleine wird das Fressen nicht genannt, da nichts von den Opfern zum finden übrig bleibt.
Soll er gelyncht werden opfert sich der Rudelführer bzw. der Köderwolf.
Jedoch opfert sich niemand, wenn er enttarnt wurde und der Jägerschuss etc. kann nicht verhindert werden.


Also, er darf einmal verwandeln und einmal schlitzen? Und bestimmt selbst, wer gefressen wird, ohne dass er sich mit den anderen abspricht oder wie?
Und wie soll das Fressen nicht genannt werden? Wie weiss man dann, wer tot ist? Und wer nicht mehr abstimmen darf? ^^ Das ist ja total unlogisch Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mi Jan 27, 2010 9:19 pm

siLenCe_w schrieb:
Und wie soll das gehen? ^^ Kann er jede Nacht dem SL eine PN schreiben, wen dass er töten will? Und er muss einen "normalen" Bürger treffen, sonst hat das nichts gebracht? ^^ (Also, wenn er den Namen der Hexe oder so sagt, nützt es nichts?) Und ich würd sagen, der kann auch vergiftet werden, nich tnur gelyncht oder vom Jägerschuss getötet.
Ansonsten find ich die Rolle super bei einer Runde ohne Outingsverbot. Dann sagen nicht alle, sie seien einfache Bürger...

Im Prinzip, wie du gesagt hast.
Er/sie nennt dem SL einen Nacmen und dann wird geguckt, welche Rolle das "Opfer" hat ...
Um ehrlich zu sein, ist mir die Idee zu Hannibal sogar am 1.4. gekommen und war echt nur für Bürger gedacht Very Happy
Und ja, Gifttrank natürlich auch :p

Zitat :
Und WIE arbeitet er mit dem Seher zusammen? und WIE kann er die Vampire töten?

Ja, mit legaler Absprache natürlich Very Happy
Und das mit dem Töten halt wie beim Gifttrank ... logisch eigendlich oder?

Zitat :
Ja, das haben wir ja schon mal ausprobiert, als ich dabei war ^^ War echt ne Qual.
Könntest du die Plagen vielleicht nochmal hier aufschreiben (bzw. hineineditieren)? Und gleich auch sagen, was bei jeder passiert?

Nein nein nein, nicht das Rattenfängerprinzip :p
Wie der eigendliche Flötenspieler ... keiner stirbt, die Story erwähnt das Leiden der Dorfgemeinde durch die Plagen und nach der 10. Plage (wie ich gerade bei Wikipedia gesehen habe affraid ) werden die Plagen auf Tag und Nacht gelegt ... und wenn dann die Plagen durch sind, hat er/sie gewonnen.

Edit:
Die 10 Plagen sind hier

Zitat :
Der letzte Punkt verstehe ich nicht. Gibt es denn mehrere Vampire... achso, ja, wenn er einen Bürger beisst. Haben die dann Abspracherecht? Und die neuen Vampire, sind das normale Vampire oder auch so tödliche Nosferatus? Und wie kann der Rudelführer nachher Vampire töten? Fressen die normalen Wölfe weiter und der Rudelführer jagt Vampire, indem er dem SL schreibt, wem er einen Holzpflock durch die Brust stechen will? Und wenn er keinen Vampir erwischt, passiert nichts?
Und das letzte macht auch keinen Sinn, zumindest bin ich mir nicht sicher, ob ich es verstanden hab ^^ Wenn der Nosferatu gefressen werden soll, dann wird er zu einem Hybrid?

Ja, es sind normale Vampire, nein, die haben kein Abspracherecht und nein, das Rudel und der Führer fressen normal weiter und so.
Habe ich für große Runden gemacht.
Das Spiel geht ganz normal weiter ... hat halt nur mehr Bösewichte :p

Zitat :
ähm, der Hybrid ist von Anfang an im Spiel?
und wieso kann er Bürger verwandeln? Das kann ja schon Nosferatu? Zu welcher Partei gehört der Hybrid? Ich versteh nicht genau, was der Hybrid ist - vorher wars noch klarer (unter Nosferatu^^)
Hat er mit irgendwem Abspracherecht, vor allem, wenn er zuvor der RF war?

Der Hybrid ist von Anfang an dabei ja.
Er ist eine eigenständige Partei und muss alleine gewinnen (es sei denn, er/sie wurde verliebt natürlich).
Jedenfalls ist er die ultimative Waffe gegen den Nosferatu/Rudelführer, auf Kosten der Bürger.

Zitat :
Hm, also, wenn ein Bösewicht enttarnt wird, wird NIE genannt, was genau er für eine Rolle hat. Ob er Vampir, Schlitzer oder was auch immer ist. Daher würd ich den letzten Teil wegnehmen, das ist relativ unwichtig und hat für mich keinen ersichtlichen Nutzen.
Sonst ist das echt cool xD
Wobei... Mittlerweile heisst es ja, dass die Rolle des Rudelführers weitergegeben wird, wenn er stirbt und noch nicht verwandelt wurde... Also könnte er gerade so gut selbst sterben...

Der Köderwolf ist nur ein Schutz für den Rudeführer, für keine Anderen da.
Die Wölfe brauchen ja keinen Schutz, da sie ja nichts können.
Der Rudelführer hingegen ist für 3 Nächte sehr wertvoll und braucht demnach Schutz.

Zitat :
Wie kann er die Verliebten töten? Als Fressen oder als zusätzliches Töten? Und wann kann er die töten? in Nacht 4? und wenn er die falschen erwischt, was passiert dann?

Der Sf-Furchtschmecker für die Verliebten ... Erklärung genug? ^^

Zitat :
Hat er die Fähigkeit, den Gifttrank abzufangen, egal gegen wen er eingesetzt wird (d.h. auch wenn er gegen einen unschuldigen Bürger oder einen Vampir eingesetzt wird?) oder nur dann, wenn er gegen Wölfe eingesetzt wird, oder sogar nur dann, wenn er gegen ihn selbst eingesetzt werden würde?

Und was meinst du mit, er ist nicht am Fressen beteiligt? Darf er nicht mitbestimmen? Das heisst, darf er sich nicht mit den anderen Wölfen absprechen oder wie stellst du dir das vor?

Warum sollte ein Wolf was anderes als einen Wolf retten?
Natürlich agiert er nur bei Wölfen?
Demnach rettet er Wölfe, fressen fällt aus und Hexer/Alchimist wird getötet.

Und was das mit dem "nicht beim Fressen beteiligt" lann man ja noch ändern.

Zitat :
Also, er darf einmal verwandeln und einmal schlitzen? Und bestimmt selbst, wer gefressen wird, ohne dass er sich mit den anderen abspricht oder wie?
Und wie soll das Fressen nicht genannt werden? Wie weiss man dann, wer tot ist? Und wer nicht mehr abstimmen darf? ^^ Das ist ja total unlogisch Very Happy

Also, damm mal ganz langsam Smile
Der Älteste ist so zu sagen ein absolutistischer Herrscher ... ist er im Spiel, haben die Wölfe zu gehorchen und seine Autorität nicht in Frage zu stellen.
Der Älteste schlitzt nur permanent, wenn er der letzte überlebende Wolf ist.
Verwandeln kann weiterhin nur der Rudelführer, doch darf der Älteste entscheiden ... und solange der Älteste nicht geoutet wurde, opfert sich der Rudelführer (bzw der Köderwolf, sollte er noch leben).
Ist er hingegen goutet stirbt er, wie jeder normale Wolf auch bei einer Lynchung.

Hoffe, dass das nun alles verstänflich genug ist :p
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Do Jan 28, 2010 4:38 pm

Zitat :
Nosferatu:
Der Vampir schlecht hin ... Nosferatu beißt einmal und das tödlich.

Aus dieser Zeile schließe ich, dass die Vampire hier regeltechnisch nicht so funktionieren wie im klassischen Spiel (Pegasus-Ausgabe), wo der einmalige, tödliche Biss auf jeden Vampir zutrifft. Könnt ihr mir daher einen kurzen Überblick geben, wie die hiesigen Vampir-Regeln lauten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Do Jan 28, 2010 7:27 pm

http://www.spieleforum.de/thema/342966.html#7.4

Ich kopiere einfach mal den Link, Odin fürchtet zwar, dass wir Probleme wegen Copyright und so bekommen, aber naja, ich ignorier das jetzt mal Wink Ich finde die Rolle nämlich so toll, dass ich die unbedingt dabei haben will ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Do Jan 28, 2010 7:36 pm

Bitte schön:

Vampir/Vampirin
Der/Die Vampir/Vampirin kann jede Nacht jagen gehen und ist während der Jagd nicht im Bettchen. Die Rolle des Spielers, den er sich aussucht, wird ihm mitgeteilt, außerdem hat er je nach gescannter Sonderrolle verschiedene Sonderbefugnisse:

* Seher: Der Vampir bekommt die Informationen des aktuellen Seherscans mitgeteilt.
* Jäger: Der Vampir kann dem Jäger seinen Schuss diktieren, falls dieser bis zum Einbruch der nächsten Nacht stirbt.
* Amor: Der Vampir erfährt, welche Spieler verliebt sind.
* Hexe: Der Vampir erfährt, welche Tränke die Hexe schon verwendet hat und kann verhindern, in der folgenden Nacht selbst vergiftet zu werden.
* Freudenwesen: Der Vampir bekommt die Informationen des aktuellen Scans mitgeteilt.
* Wolf: Der Vampir kann verhindern, selbst in dieser Nacht gefressen zu werden und er erfährt die Identität dieses Wolfes.
* Engel: Er erfährt die Engelsrolle, kann den Schutz aber NICHT verhindern
* Kobold: Er erfährt die beiden Bürger
* Priester: Der Vampir erfährt, wer gesegnet wurde
* Medium: Der Vampir ist bis zur nächsten Nacht vor den Fähigkeiten des Mediums geschützt. Er erfährt auch die Anzahl der noch vorhandenen Seelen.
* Flötenspieler: Der Vampit erfährt alle bis dahin verzauberten Mitspieler
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   So Jan 31, 2010 8:05 pm

Morrighan schrieb:
Eris
In der griechischen Mythologie ist Eris die Göttin der Zwietracht und des Streites. Im Spiel könnte sie als Gegenstück zu Amor fungieren.

In der ersten Nacht wählt Eris zwei Spieler, zwischen denen sie Zwietracht säen will. Dieses wird nur den betroffenen Spielern mitgeteilt. Sie kennen sich zwar gegenseitig, erfahren jedoch nicht, wer Eris ist.
Im weiteren Spielverlauf müssen die beiden nun gegeneinander spielen, auch wenn sie der gleichen Fraktion angehören. Ihr Ziel ist es, dass der jeweils andere durch Lynchung ausscheidet.
Ein Opfer der Zwietracht gewinnt das Spiel, wenn es am Ende überlebt und sowohl sein Gegenspieler (nur durch Lynchung) als auch Eris ausgeschieden sind.
Eris gewinnt das Spiel wenn beide Opfer der Zwietracht durch Lynchung ausgeschieden sind und sie selbst bis zum Ende überlebt.

Wählen Amor und Eris zufällig die gleichen Ziele, so hebt sich die Effekte gegenseitig auf. In diesem unwahrscheinlichen Fall teilt der SL das Ergebnis niemanden mit.

An sich eine gute Rolle, wie ich finde, doch kann man, meiner Meinung nach, den ersten und den dritten Satz weg lassen.
Die Siegesbedingungen sind auch ganz gut gemacht, genau so wie die Überlegung mit dem Amor <-> Eris Effekt.

Wenn es nur nach mir gehen würde, würde ich sie sofort rein nehmen, doch warten wir erstmal, was der Rest davon hält Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
mike master

avatar

Männlich Stier Ziege
Anzahl der Beiträge : 357
Anmeldedatum : 05.02.10
Alter : 26
Ort : Banora village

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Sa Feb 06, 2010 1:08 pm

Zitat :
Eris
In der griechischen Mythologie ist Eris die Göttin der Zwietracht und des Streites. Im Spiel könnte sie als Gegenstück zu Amor fungieren.

In der ersten Nacht wählt Eris zwei Spieler, zwischen denen sie Zwietracht säen will. Dieses wird nur den betroffenen Spielern mitgeteilt. Sie kennen sich zwar gegenseitig, erfahren jedoch nicht, wer Eris ist.
Im weiteren Spielverlauf müssen die beiden nun gegeneinander spielen, auch wenn sie der gleichen Fraktion angehören. Ihr Ziel ist es, dass der jeweils andere durch Lynchung ausscheidet.
Ein Opfer der Zwietracht gewinnt das Spiel, wenn es am Ende überlebt und sowohl sein Gegenspieler (nur durch Lynchung) als auch Eris ausgeschieden sind.
Eris gewinnt das Spiel wenn beide Opfer der Zwietracht durch Lynchung ausgeschieden sind und sie selbst bis zum Ende überlebt.

Wählen Amor und Eris zufällig die gleichen Ziele, so hebt sich die Effekte gegenseitig auf. In diesem unwahrscheinlichen Fall teilt der SL das Ergebnis niemanden mit.


Ich finde diese Rolle auch sehr gut, und hätte nichts dagegen das auch mal aus zu probieren.



Beim Ältesten finde ich es nicht gut das er vom RF bei der Lynchung beschützt wird da so dann gleich 2 Wölfe sterben.

z.B.: 10 von 15 Leuten schießen auf Spieler A (Ältester) jedoch wird Spieler B (RF) gelyncht.

Somit ist allen klar das Spieler A nur der Älteste sein kann, und die Wölfe verlieren gleich 2 Spieler.

daher denke ich, das nur der Köderwolf die Fähigkeit haben sollte, den Ältesten oder den RF zu beschützen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
doofvogel

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 26.01.10
Ort : Schwabaländle

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   So Feb 21, 2010 7:14 pm

Da der Geist ja mit der Nächsten Runde kommen soll ein paar Gedanken dazu:

Zitat :
Der Geist:
Der Spieler, der in der ersten Nacht stirbt wird zum Geist und darf in jeder Nacht (auch in der er/sie gestorben ist) den Überlebenden einen Buchstaben hinterlassen.
Er darf aber weder Namen noch Berufe buchstabieren!

Er darf bestimmte Sachen buchstabiern, wie zuletzt getrunkenes Getränk oder diverse andere Spiele, die den Job maximal andeuten, aber dann auch nur in durcheinander geworfener Reihenfolge (also nicht Bsp. Nacht 1: B Nacht 2: ä Nacht 3: r)

Der Geist bleibt jedoch seiner Fraktion treu, muss sich aber weiterhin an die Schweigepflicht halten (also kein PN-, ICQ-, whatever-Kontakt zwischen Geist und Spielern).

[Da der Geist die Spieler ja nicht sehen kann (wie in der Orginalfassung der Pegasusregeln) kriegt er von dem SL die Rollenverteilung zugestellt]
Besonders amüsant wird die Rolle, wenn die Rollen nach dem Ableben nicht genannt werden und alle im dunkeln tappen.
(somit wird bewerkstelligt, dass sie Spieler, die in Nacht 1 sterben, die Runde über nicht langweilen.


Was soll die Rolle bitte bewirken? Überleg mal, selbst bei einer grooooooooßen Runde würde er maximal 7-8 Buchstaben übermitteln, mit denen er Null aussagen kann. Bei unserer momentanen Größe werdens weit weniger sein. Was will er mit 5 Buchstaben, die weder Rolle noch Name sein dürfen uns übermitteln wollen? Wink

Das ist nicht bös gemint, ich versteh nur absolut den Sinn nicht dahinter. Er müsste fast schon ganze Wörter schreiben dürfen, sonst wird das nichts. Selbst dann sind es nur 3-4 Wörter und wenn er etwas über einen Spieler sagen will, der beim 3. Wort schon stirbt waren 3 Nächte umsonst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   So Feb 21, 2010 7:17 pm

Meine Idee war, dass er den Avatar beschreiben sollte. Und zwar in der Reihenfolge, die logisch ist.
Also bei mir beispielsweise:
F E E
-> Aber da die Spieler ja nicht wissen, was für eine Rolle in der ersten Nacht gestorben ist, und es ja auch ein Vampir oder sonst was böses sein könnte, wird dies halt gefährlich^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
doofvogel

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 26.01.10
Ort : Schwabaländle

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   So Feb 21, 2010 7:22 pm

Avatar? F E E?

Hä?^^


Edit: Ach den ava >.< man bin ich blöd. Aber was ist dann mit dem Spieler, zu dem der Avatar gehört? Da steckt keine Aussage dahinter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   So Feb 21, 2010 7:23 pm

mein kleines grünes Avatar-Bildchen?^^
Das ist ne kleine, pummelige Fee, die sich an einem Ast festhält.
Also - F E E? ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   So Feb 21, 2010 7:46 pm

Ich habe schon praktische Erfahrung mit dem Geist machen können und möchte daher auch etwas dazu sagen. Wir haben ihn in mehreren Runden so wie hier beschrieben, mit einem Buchstaben pro Tag (in der richtigen Reihenfolge) gespielt, aber auch so, dass er ganze Wörter sagen durfte.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr unausgewogen werden kann. Von ganzen Worten kann man sehr schnell auf eine Person schließen, so dass es (vorausgesetzt, der Geist gehörte zur Fraktion der Dorfbewohner) für die Werwölfe fast unmöglich wird, eine Runde zu gewinnen. Von daher würde ich eher dazu neigen, dass die Hinweise (in welcher Reihenfolge auch immer) buchstabiert werden. Man kann ja kurze Worte wählen.

Den Ava als Beispiel für einen Hinweis finde ich nicht schlecht. Im Grunde ähnelt das sogar in etwa dem, was in den Runden, in denen ich dabei war, oft als Hinweis diente: das äußere Erscheinungsbild des Spielers. Allerdings denke ich, dass bei Verwendung des Geistes die Regel eingeführt werden sollte, dass man seinen Ava während der laufenden Runde nicht ändern darf. Nur für den Fall, dass sich der Geist genau den als Hinweis aussucht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Do Feb 25, 2010 5:55 pm

aci schrieb:
Domina
Wenn ein Wolf sie besuchen kommt dann schnürt sie diesen zusammen und der Wolf wird dadurch geoutet.
Mit dem geoutetem Wolf stirbt die Domina.

Das ist zwar ähnlich mit der Dirne, aber sie muss ja zu den Kunden ins Bett.
Ein Wolf oder ein anderer bösewicht müsste bei der Domina ja zu ihr kommen.

Sin: die Wölfe wären nicht immer auf der sicheren Seite wenn sie einen Futtern wollen.

An sich eine gute Idee, aber ich würde sie noch ein wenig verbessern wollen Smile

1. Wäre sie eine gute Alternative zur Dirne, wenn man das Spiel mit Tigress' Sf-Späher spielt (wo die nachtaktiven Rollen Himmelsrichtungen angeben mussten)

2. würde ich ihr den Effekt vom Greis noch zusprechen (also, dass sie den ersten Angriff überlebt)

3. sollte man es dem SL dann überlassen, ob er den Wolf schon beim ersten oder erst beim zweiten Angriff outet.

Wären jedenfalls meine ersten Überlegungen dazu Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
aci

avatar

Weiblich Skorpion Pferd
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 18.02.10
Alter : 27
Ort : Elmshorn

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Do Feb 25, 2010 6:04 pm

Watcher schrieb:
aci schrieb:
Domina
Wenn ein Wolf sie besuchen kommt dann schnürt sie diesen zusammen und der Wolf wird dadurch geoutet.
Mit dem geoutetem Wolf stirbt die Domina.

Das ist zwar ähnlich mit der Dirne, aber sie muss ja zu den Kunden ins Bett.
Ein Wolf oder ein anderer bösewicht müsste bei der Domina ja zu ihr kommen.

Sin: die Wölfe wären nicht immer auf der sicheren Seite wenn sie einen Futtern wollen.

An sich eine gute Idee, aber ich würde sie noch ein wenig verbessern wollen Smile

1. Wäre sie eine gute Alternative zur Dirne, wenn man das Spiel mit Tigress' Sf-Späher spielt (wo die nachtaktiven Rollen Himmelsrichtungen angeben mussten)

2. würde ich ihr den Effekt vom Greis noch zusprechen (also, dass sie den ersten Angriff überlebt)

3. sollte man es dem SL dann überlassen, ob er den Wolf schon beim ersten oder erst beim zweiten Angriff outet.

Wären jedenfalls meine ersten Überlegungen dazu Wink

Klingt gut. Allerdings sollte die Domina evtl den Besuch vom Wolf erfahren.
Der Wolf könnte denken dass sie der Schatten ist wenn er das erste mal nicht geoutet wird. Das ist ne gute Idee.
So weiß er nicht dass sie die Domina ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 7:18 pm

Selina schrieb:
Der Verfluchte Engel.

Der Engel kann einen Spieler pro Tag auswählen, erwischt Er eine böse Rolle wird bei der Lynchung verbrannt, unabhängig davon Wer zur Lynchung ansteht.
Erwischt Er einen Bürger, muss der ebenso sterben.
Es sei denn man würfelt eine 2 oder eine 6, wenn eine von den beiden Zahlen fällt geschieht bei einer 2 nichts, bei einer 6 muss die Person sich outen, bei allen anderen Zahlen stirbt die Person.

Erinnert mich irgendwie an Joey Wheeler's Deck mit den ganzen Glücksspielkarten ^^'
Also verstehe ich das richtig, dass der Spielleiter, wie auch bei der Pegasus-Tabelle würfeln muss, nur, dass es halt ein sechsseitiger Würfel ist und nicht zwei, richtig?

Wenn ich das dann richtig verstanden habe, wird, die zu lynchende Person bei einer 2 verschohnt, der Engel am leben, niemand wird geoutet und die Lynchung endet ohne Opfer und bei einer 6 muss der Spielleiter den Engel outen, das Opfer bleibt am leben und die Lynchung entet ohne Opfer und bei allen anderen Zahlen stirbt die zu lynchende Person!

Ich hoffe mal, dass ich das richtig verstanden habe ... denn wenn das so ist, ist das zwar eine zimlich riskante, aber auch sehr interessante Rolle, vorallem wenn es dann nur heißt Niemand wurde gelyncht! Smile


Zitat :
Der Tagesengel.
Soll das Gegenteil zum Schutzengel darstellen, Er kann nach belieben jede Rolle vor der Lynchung retten, die Person verliert aber dann all Ihre Fähigkeiten.

Ist ebenfalls waghalsig und interessant ... man wird gerettet, aber zu einem normalen Bürger.
Ich Verbindung mit Hannibal und dem Mondgott gäbe es sehr viel Diskusionsstoff, wie ich finde Smile


Zitat :
Der Dieb.
Er kann pro Nacht in ein Haus einbrechen und dort die Identität der Rolle klauen, und sich für einen Tag als diese ausgeben.

Also im Prinzip der Spieleforum-Leichenfledderer für die Lebenden.
An sich eine starke und verheerende Rolle, allerdings bräuchten wir einen anderen Namen, da wir hier schon einen Dieb haben ... wie wäre es mit "Ditto" oder "Copy Cat"?


Zitat :
Madama Tuscard.
Diese Lady besitzt Seherkräfte darf aber nicht in der Runde nennen Wenn wessen Rollen Sie sieht.
Sie darf nur 2-3mal Rollen scannen und erkennen, muss diese aber für sich behalten.
Einzige Ausnahme: Wenn das Waisenmädchen, der Seher, der Priester oder der Vampir Sie besucht darf Sie diesen Rollen, nennen, was Sie bei einer Person gesehen hat, und das gilt jeweils immer nur pro Besuch für Eine Rolle!

Erstmal ... "Madame Tussauds" hieß die Gute (und das Waxfigurenkabinett in London ist seine £25 wert ... und das mehrfach *-*)
Und um ehrlich zu sein ... ich versteh die gerade nicht Suspect

Ist das eine Art Sonderrollen-Sucher, oder warum darf sie nur bei den genannten Personen sagen, was sie sind?
Klingt jedenfalls nicht gerade bürgerfreundlich, wenn sie die Scanner- und Schutzrollen der Bürger (abgesehen vom Vampir), aber keine Wölfe oder so outen darf.

Könntest du die bitte nochmal erklären ... oder stehe ich einfach nur auf dem Schlauch? bounce
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selina



Weiblich Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 25.01.10

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 7:23 pm

Wofür Habe Ich mir die Mühe gemacht wenn damit eh keiner zufrieden ist und man Sie umändern willl. Rolling Eyes


Watcher schrieb:


Erinnert mich irgendwie an Joey Wheeler's Deck mit den ganzen Glücksspielkarten ^^'
Also verstehe ich das richtig, dass der Spielleiter, wie auch bei der Pegasus-Tabelle würfeln muss, nur, dass es halt ein sechsseitiger Würfel ist und nicht zwei, richtig?

Falsch bei einer 2 wird der verfluchte Spieler der vom verfluchten Engel verflucht wurde verschont, bei einer 6, wird der Spieler goutet, ER muss sich outen!
Das ist der Preis dafür das Er/Sie nicht stirbt.
Sonst würde es kaum der Verfluchte Engel heißen.-.-
Es wird ein ganz normaler Würfel mit Zahlen für genommen, bei allen anderen zahlen wie 1,3,4,5,7,9 stirbt das verfluchte Opfer.




Zitat :
Der Dieb.
Er kann pro Nacht in ein Haus einbrechen und dort die Identität der Rolle klauen, und sich für einen Tag als diese ausgeben.

Watcher schrieb:


Also im Prinzip der Spieleforum-Leichenfledderer für die Lebenden.
An sich eine starke und verheerende Rolle, allerdings bräuchten wir einen anderen Namen, da wir hier schon einen Dieb haben ... wie wäre es mit "Ditto" oder "Copy Cat"?

Copy Cat wäre wohl ein besserer Name als Dieb.
Eine Zusatzfähigkeit wäre noch gut aber keine Ahnung welche.


Watcher schrieb:


Erstmal ... "Madame Tussauds" hieß die Gute (und das Waxfigurenkabinett in London ist seine £25 wert ... und das mehrfach *-*)
Und um ehrlich zu sein ... ich versteh die gerade nicht Suspect



Erst mal nur zur Info weiß Ich wie Das Wachskabinett heißt zweitens, ist es ja wohl Meine Sache wie Ich die Figuren nenne, wenn Ich mir schon extra die Mühe machte welche aus zu denken?!!!Evil or Very Mad

Watcher schrieb:

Ist das eine Art Sonderrollen-Sucher, oder warum darf sie nur bei den genannten Personen sagen, was sie sind?
Klingt jedenfalls nicht gerade bürgerfreundlich, wenn sie die Scanner- und Schutzrollen der Bürger (abgesehen vom Vampir), aber keine Wölfe oder so outen darf.

Ganz einfach Sie darf nur Rollen mit Scannfähigkeiten die Rollen mittteilen, das ist Ihre Fähigkeit und die Bedingung dieser Rolle.

Take it or leave it.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 7:30 pm

Ich wiederhole mich gerne nochmal ... der Risikofaktor ist sehr interessant und eine gute Überlegung, da eig keine Rolle einen Risikofaktor hat und somit wären sie mal eine Abwechselung.
Ich habe sie auch nicht schlecht gemacht, sondern eig auch gelobt.

Das Einzige woran ich gemäkelt habe, war ein Name, weil wir den Namen schon haben.
Weiterhin bin, zumindest ich, der Meinung, dass man den verfluchten Engel sofort übernehmen kann, aber unter der Bedingung den Text zur Erklärung, wie er funktioniert, noch ein wenig umschreibt (wohl bemerkt, Inhalt bleibt identisch).


Der Tagesengel ist auch nicht schlecht, weil der Schutz wenigstens einen bitteren Nachgeschmack hat, die Person aber weiterhin im Spiel ist.

Weiterhin ...

Selina schrieb:
Falsch bei einer 2 wird der verfluchte Spieler der vom verfluchten Engel verflucht wurde verschont, bei einer 6, wird der Spieler goutet, ER muss sich outen!
Das ist der Preis dafür das Er/Sie nicht stirbt.

Nunja ... das geht nicht.
Das muss schon der Spielleiter übernehmen (das Würfeln UND das Outen), da erstens der zu lynchende Spieler immer sagt "ja eine 2" und zweitens muss der Spielleiter die Person outen, da sie sonst gekickt würde, wenn Outingverbot herrscht.

Zitat :
Sonst würde es kaum der Verfluchte Engel heißen.-.-
Es wird ein ganz normaler Würfel mit Zahlen für genommen, bei allen anderen zahlen wie 1,3,4,5,7,9 stirbt das verfluchte Opfer.

Ehm ... das sagte ich doch ._.
Und einen ganz "normalen Würfel" meinte ich mit einem sechsseitigen Würfel, also 1-6.


Zitat :
Copy Cat wäre wohl ein besserer Name als Dieb.
Eine Zusatzfähigkeit wäre noch gut aber keine Ahnung welche.

Dazu können wir uns ja alle noch Gedanken machen, dafür besprechen wir das ja Smile


Zitat :
Erst mal nur zur Info weiß Ich wie Das Wachskabinett heißt zweitens, ist es ja wohl Meine Sache wie Ich die Figuren nenne, wenn Ich mir schon extra die Mühe machte welche aus zu denken?!!!Evil or Very Mad

fein ... dachte nun mal, dass du sie meinst und dich versehendlich verschrieben ._.
errare humanum est.

Zitat :
Ganz einfach Sie darf nur Rollen mit Scannfähigkeiten die Rollen mittteilen, das ist Ihre Fähigkeit und die Bedingung dieser Rolle.

Wie bereits gesagt, ich hatte diese Rolle nicht verstanden, tut mir leid, aber ich bin auch nur ein Mensch ._.


Zuletzt von Watcher am Mo Jun 07, 2010 7:42 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selina



Weiblich Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 25.01.10

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 7:35 pm

Falsch Ich durfte nochmals mich erklären was meine Rollen können, obwohl das oben bereits schon steht. Rolling Eyes und Rechtfertigungen suchen wieso Madame Tuscard nur den Scann&Seherrollen die Fähigkeiten&Rollen nennt, das fand Ich nicht wirklich Ok, man sollte dankbar sein das überhaupt jemand mal versuchte Rollen zu erfinden!

Watcher schrieb:


Nunja ... das geht nicht.
Das muss schon der Spielleiter übernehmen (das Würfeln UND das Outen), da erstens der zu lynchende Spieler immer sagt "ja eine 2" und zweitens muss der Spielleiter die Person outen, da sie sonst gekickt würde, wenn Outingverbot herrscht.


Natürlich würde das der Sl auswürfeln, der Verfluchte Engel sagt dem Sl einfach wenn Er verflucht hat, der Sl würfelt eine Zahl teilt Sie dem Engel mit, und alles passiert dann von alleine.
Und weshalb muss der Sl die Person outen?
Der Sl kann genauso gut der verfluchten Person sagen du wurdest verflucht es fiel die Zahl 6 Du hast deine Rolle zu outen, oder teilt Sie den Engel mit die Rolle und dieser outet dann die Rolle.
Ich sehe darin kein Problem, das ist eben die Fähigkeit der Rolle, Du machst Sie damit nur unwirksam, zumal fand Ich Sie von allen Rollen am besten, aber das kann man ja wohl nun vergessen, das man Sie je ausprobieren wird.
Aber offenbar passt manchen eben gar nichts..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 8:07 pm

Überleg doch mal ... wenn das Waisenmädchen bei einem Wolf landet outet der Spielleiter den Wolf und niemand sonst.
Weiterhin würde die verfluchte Person (aufgrund der Regeln) beim Outingverbot sofort gekickt werden, daher muss der Spielleiter dies machen (beste Beispiel ist der "Dorfdepp", wenn er gelyncht werden soll) ... darauf wollte ich hinaus, nicht mehr und nicht weniger.


Weiterhin habe ich doch auch gesagt, dass mir diese Rolle, von deinen vier Rollen, am besten gefällt und man merkt auch, dass diese am weitesten ausgearbeitet wurde und, dass du dir viel Mühe für diese gegeben hast.


Kommen wir nun zum Dieb/Ditto/Copy Cat (was dir halt am liebsten ist) ... du meintest, dass du ihn/sie gerne noch ein wenig stärker machen möchtest?
Nun gut, setzen wir und mal dran:

(Ich nenne sie mal kurz einfach so, kannst du natürlich entscheiden)

Copy Cat:
Copy Cat hat die Fähigkeit die Identität einer Person zu kopieren und sich als selbige auszugeben.
Dafür nennt er/sie dem Spielleiter zu jeder Nacht (weil die Rollen am Tag gestohlen werden) einen Spieler und kriegt dessen Identität genannt und muss dann den Tag über für die entsprechende Partei spielen.

Wenn Copy Cat gelyncht werden soll, ist er/sie zur Lynchung nicht anzutreffen und bleibt somit verschohnt (seine/ihre eigene Stimme zählt jedoch weiterhin).
Aus Verzweifelung wird der Spieler mit den zweitmeisten Stimmen gelyncht.

Kopiert Copy Cat aber einen Wolf, verfällt der Bonus für den Tag, an dem er/sie für die Wölfe spielt, kriegt aber von jedem Namen der Wölfe einen Buchstaben genannt.



Wäre jedenfalls mein erster Vorschlag Smile
Hoffe er gefällt dir Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selina



Weiblich Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 25.01.10

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 8:10 pm

Ja hat was kann man so übernehmen.
Aber die anderen Rollen würde Ich gerne lassen wie Sie sind.
Denn der Seher darf ja auch seinen Scann mitteilen wenn Er eine gescannte böse Rolle fand trotz Outingsverbotes.
Ich seh darin nicht wirklich das Problem mit dem Verfluchten Engel O.o
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 9:01 pm

Watcher schrieb:
Magier des Giftes:
Der Magier des Giftes hat die Fähigkeit den Gifttrank abzufangen, bevor selbiger zu seinem Opfer wandert, um ihn zu dublizieren.
Er hat dann die Wahl, ob er/sie den Trank dem Besitzer zukommen lässt oder selbst behält und verwendet.
Heißt das, dass auf einmal zwei Gifttränke im Spiel sein können? Könnte einerseit böse ausgehen, wenn beide einen Bürger erwischen, andererseits können sich die Wölfe nicht mehr wirklich sicher fühlen, wenn die Hexe ihren Gifttrank bereits verwendet und einen Bürger weggemosht hat. Die Alternativen I und II (Verätzung und fehlerhafter Trank) würde ich persönlich durch würfeln entscheiden lassen. Am ehesten wäre dafür ein W6 geeignet, den man wie folgt belegen könnte:
1-2 Opfer wird verätzt
3-4 keine Nebenwirkungen
5-6 fehlerhafter Trank (shit happens)
Ein W12 wäre auch möglich, mit entsprechender Anpassung der Zahlbereiche.

Watcher schrieb:
Magier des Lebens:
Der Magier des Lebens hat die Fähigkeit den Heiltrank abzufangen, bevor selbiger einem Opfer wandert, um ihn zu dublizieren.
Er hat dann die Wahl, ob er/sie den Trank dem Besitzer zukommen lässt oder selbst behält und verwendet.
Der Gegensatz dem Magier des Giftes. Auch wäre es imho reizvoll, die Alternativen nicht von vorn herein festzulegen, sondern durch ein Instrument zur Generierung zufälliger Zahlen ermitteln zu lass

Auf die neuen Wolfs- und Vampirvariationen werde ich jetzt nicht im einzelnen eingehen. Insgesamt machen sie auf mich den Eindruck, dass sie vor allem was für große Runden sind. Eine kleine Runde hätte ihnen wahrscheinlich wenig entgegen zu setzen, aber wenn die Runde größer ist, könnten sie interessant sein.



Selina schrieb:
Der Verfluchte Engel.

Der Engel kann einen Spieler pro Tag auswählen, erwischt Er eine böse Rolle wird bei der Lynchung verbrannt, unabhängig davon Wer zur Lynchung ansteht.
Erwischt Er einen Bürger, muss der ebenso sterben.
Es sei denn man würfelt eine 2 oder eine 6, wenn eine von den beiden Zahlen fällt geschieht bei einer 2 nichts, bei einer 6 muss die Person sich outen, bei allen anderen Zahlen stirbt die Person.
Klingt auf jeden Fall interessant. Das ist mal eine Rolle, bei der durchaus die Chance besteht, dass eine Fehllynchung verhindert wird. (Zumindest wenn ein wenig Glück im Spiel ist) Damit könnte er eine sehr gute Bereicherung für das Dorf darstellen.

Dass sich der gewählte Spieler unter Umständen selbst lynchen muss, sehe ich eigentlich nicht als Problem. Das ist einfach eine kleine Ausnahme, die nur mit einer eher geringen Wahrscheinlichkeit eintreten kann und kein Aufruf zu allgemeinen Outings. Wichtig ist halt nur, dass dies nur auf Ansage des SL geschieht. Aber so wie ich das verstehe, ist das ja sowieso genau so vorgesehen und sollte damit - wie gesagt - keinen groben Regelverstoß darstellen. Und wenn jemand es unbedingt übergenau nehmen will, kann man ja dem Eintrag "Outingverbot: aktiv" in "Outingverbot: aktiv, Ausnahme: auf Aufforderung durch den SL" umwandeln. Ganz gleich, ob der verfluchte Engel dabei ist, oder nicht. (Sonst könnte man ja schon durch den Eröffnungspost darauf schließen, ob er dabei ist)

Selina schrieb:
Der Tagesengel.
Soll das Gegenteil zum Schutzengel darstellen, Er kann nach belieben jede Rolle vor der Lynchung retten, die Person verliert aber dann all Ihre Fähigkeiten.
Darin sehe ich eine durchaus hilfreiche aber auch anspruchsvolle Rolle. Man muss sich halt sicher sein, wen man retten will und wen nicht. Könnte durchaus interessant sein.

Selina schrieb:
Der Dieb.
Er kann pro Nacht in ein Haus einbrechen und dort die Identität der Rolle klauen, und sich für einen Tag als diese ausgeben.
Der Name ist mir jetzt erstmal egal, schließlich geht es ja in erster Linie um das Konzept. Die Rolle ist ziemlich mächtig, und ich könnte sie mir als Ergänzung vorstellen, wenn z.B. die Seherin nur Farben mitgeteilt bekommt. Auf jeden Fall dürfte es für nette Diskussionen sorgen, wenn diese Rolle in einer Runde ist.

Selina schrieb:
Madama Tuscard.
Diese Lady besitzt Seherkräfte darf aber nicht in der Runde nennen Wenn wessen Rollen Sie sieht.
Sie darf nur 2-3mal Rollen scannen und erkennen, muss diese aber für sich behalten.
Einzige Ausnahme: Wenn das Waisenmädchen, der Seher, der Priester oder der Vampir Sie besucht darf Sie diesen Rollen, nennen, was Sie bei einer Person gesehen hat, und das gilt jeweils immer nur pro Besuch für Eine Rolle!
Mir gefällt, dass diese Rolle ihre Fähigkeit nicht unbegrenzt einsetzen kann. Dadurch muss man wirklich überlegen, wen man überprüft. Zudem bietet sie Unterstützung für Scan-Rollen. Wie auch den oben genannten Dieb (oder Copy Cat), könnte man diese als Ergänzung für eine Scanrolle einsetzen, wenn man als SL bei der Auswahl der Rollen den Eindruck hat, dass es mit nur einer normalen Scanrolle zu schwer und mit zwei normalen Scanrollen zu leicht für das Dorf wäre.

_________________
LynchungLynch; wichtiger Unterschied Wink


Ihr seid doch alle Wölfe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selina



Weiblich Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 25.01.10

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 07, 2010 9:27 pm

Schön das dir Die Rollen gefallen Morrighan und offenbar hast Du am meisten Meine Gedankengänge dahinter Die Ich Mir zu den Rollen machte verstande.
Finde aber nun es sollte unwichtig sein ob der verfluchte Engel die Rolle gennant bekommt und outet oder ob das der Sl tut, der Seher darf das ja schließlich genauso die Rolle outen wenn Er eine böse pro Nacht scannt und findet, und man kann ja wie Du bereits erwähntest bie einen aktiven Outingverbot eine Ausnahme hin zu fügen. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Watcher

avatar

Männlich Steinbock Schlange
Anzahl der Beiträge : 1845
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 27

BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   Mo Jun 21, 2010 1:58 pm

Sodele dann will ich auch mal was zu den Romanrollen sagen ...

Morrighan schrieb:
Puck
I Voraussetzungen: Puck kann nur eingesetzt werden, wenn auch Amor im Spiel ist.

II Kurzbeschreibung der Rolle: Puck kann einmal im Spiel zu einem beliebigen Zeitpunkt den Verliebten neue Partner zuweisen. Dadurch entstehen zwei voneinander unabhängige Liebespaare.

ehm ja ... erinnert mich an meine letzte Rolle Very Happy
Der Doppelgänger hatte echt ein glückliches Händchen ... hätte das Outing erlauben sollen ._.

Zitat :
III Beschreibung der Fähigkeit: Zu Beginn der Runde nennt der SL Puck die Namen, nicht jedoch die Rollen der Spieler, die von Amor miteinander verbunden wurden. Sobald er seine Fähigkeit einsetzen will, teilt er dieses dem SL zusammen mit den neuen Paarungen mit. Die durch Amor geschaffene Bindung wird dadurch annulliert, für die neu entstandenen Paare gelten die gleichen Bedingungen wie zuvor für das urprüngliche Liebespaar. Diese Änderungen treten ein, sobald der SL die Betroffenen per PN benachrichtigt hat.

Natürlich nachteilhaft, wenn sich das Paar schon rollentechnisch ausgetauscht hat.
Aber irgendwie muss man das noch ändern ... wie wäre es mit der Regelung, dass das Liebespaar erst erfährt, dass sie verliebt sind, wenn Puck das Paar geändert hat, vorrausgesetzt er will es so?



Morrighan schrieb:
Racheengel

II Kurzbeschreibung: Der Racheengel hat die Fähigkeit, einen Spieler, der durch Lynchung ausgeschieden ist, zu rächen. Er kann keinen Spieler rächen, der durch Fressen, Gift, Jägerschuss oder andere Einflüsse ausgeschieden ist.

III Beschreibung der Fähigkeit: Zu Beginn des Spiels nennt der Racheengel dem SL eine Person, die er im Falle einer Lynchung rächen will.Diese wird darüber nicht informiert. Durch die Lynchung seiner Zielperson wird der Racheengel aktiviert. Er darf – beginnend mit der Nacht, die sich an die Lynchung anschließt – in jeder zweiten Nacht entscheiden, ob er eine der Personen, die für die Lynchung seiner Zielperson gestimmt haben, töten will. Er teilt seine Entscheidung dem SL mit, die Bekanntgabe des Racheopfers erfolgt im Nachtpost.

Beispiel: Der Racheengel bestimmt Spieler A als seine Zielperson. Im Verlauf des Spiels wird Spieler A mit den Stimmen von Spieler B, C, D und E gelyncht. Diese bilden sozusagen die Todesliste des Racheengels und können von ihm immer im Abstand von einer Nacht getötet werden. E hat in einer früheren Abstimmung gegen A gestimmt, bei der entscheidenden Lynchung jedoch nicht. Er steht somit nicht auf der Todesliste und ist vor ihm sicher.

Demnach steht A also indirekt unter dem Schutz vom Racheengel, ohne das jemand es weis und der Engel darf e.g. in Nacht II, IV, VI etc. einen Lyncher von A töten?
Und deine Anmerkung mit E bezieht sich auf eine Stichwahl, gehe ich da recht in der Annahme?

Zitat :
IV Fraktion: Bis zu seiner Aktivierung spielt der Racheengel auf der Seite des Dorfes. Wurde er aktiviert, gehört er der Fraktion seiner Zielperson an. Wenn seine Zielperson also ein Werwolf war, spielt er auf ihrer Seite, erfährt jedoch nicht ihre Identität. War die Zielperson ein Bürger oder eine bürgerfreundliche Sonderrolle, ändert sich nichts.

V Siegbedingungen: Der Racheengel gewinnt mit der Fraktion, der er am Ende des Spiels angehört.

Hübsch-hässlich!
Mal was "neues", auch wenn es an den Siegelwächter erinnert Very Happy


Zitat :
Seherin: Bis zu seiner Aktivierung sieht die Seherin den Racheengel als normalen Bürger. Wurde er aktiviert, erkennt sie seine wahre Rolle.

Vorausgesetzt es ist nicht die Aura-Seherin, right?

Zitat :
Jäger: Ist der Jäger Opfer des Racheengels, richtet sich sein letzer Schuß auf den Racheengel. Beide scheiden aus.

Unabhängig von dem, vom Jäger genannten, Jägerschuss??
Der Jäger hat demnach, wenn der Engel mitspielt, keine Kontrolle über seinen Schuss, verstehe ich das richtig?

Zitat :
Hexe / andere heilende Einflüsse: Heilende Einfüsse haben keinen Einfluß auf das Opfer des Racheengels.

Also, wie auch, meiner Meinung nach immer, beim Jägerschuss sein sollte ... und nicht wie bei aci *hust*

Zitat :
Leibwächter / Schutzengel: Wird das Opfer des Racheengels durch den Leibwächter / Schutzengel / etc geschützt, so wird der Angriff auf den Beschützer abgeleitet. Statt des ursprünglichen Opfers scheidet der Leibwächter / Schutzengel aus.

Klingt irgendwie böse ... und warum versteh ich auch nit Embarassed

Zitat :
Waisenmädchen: Trifft der Racheengel bei seinem Opfer das Waisenmädchen an, wird sie Zeugin seiner Tat. Beide erfahren die Identität des jeweils anderen. Der Racheengel darf das Waisenmädchen jedoch nicht töten, es sei denn, es steht auf seiner Todesliste.
Übernachtet das Waisenmädchen beim Racheengel, kann er sein Haus nicht verlassen. Rache fällt in dieser Nacht aus.

Nett ... "Oh nein! Das Waisenmädchen! Dieses arme Ding, kann ich einfach nicht töten!"
"AHHHHHHHHHHH! Das ist ein ganz böser Onkel! Der hat xyz getötet!" → FAIL! Very Happy

Zitat :
Werwölfe: Wählt der Racheengel das selbe Opfer wie die Wölfe, haben diese Vorrang. In der Nacht gibt es also nur ein Fressoper. Da der Racheengel die Wölfe jedoch schemenhaft erkennen konnte, darf er dem SL eine der folgenden Fragen über die Wölfe stellen:

  • Ist mindestens einer der Wölfe männlich / weiblich?
  • Sind aktuell mehr als 2 Wölfe im Spiel?
  • Ist mindestens eine der Personen, die direkt über und unter mir in der Teilnehmerliste stehen, ein Werwolf?
  • Stehen zwei Werwölfe in der Teilnehmerliste direkt untereinander?
  • Befindet sich unter oder über meinem letzten Post in der Spielrunde der Post eines Werwolfs?

Die Antwort (ausschließlich Ja oder Nein) des SL erfolgt per PN.

Joah, nette Fragen, muss ich schon sagen.
Und zwei wären lustiger Very Happy

Zitat :
VIII Alternative: Bei dieser Variante wird die erste Person, die unschuldig und ohne Stimme des Racheengels gelyncht wird, automatisch zur Zielperson. In allen anderen Punkten wird wie oben beschrieben verfahren. Der SL teilt dem Racheengel bei der Rollenvergabe mit, ob er diese Variante verwendet.

Check ich nicht Suspect



Morrighan schrieb:
Rachegeist

I Voraussetzungen: keine

II Kurzbeschreibung: Der Rachegeit wird aktiviert, indem er gelyncht wird. Er darf in den beiden Nächten nach seiner Lynchung jeweils ein Opfer wählen, dass in der jeweiligen Nacht stirbt.

III Beschreibung der Fähigkeit: Der Rachegeist kann seine Fähigkeit erst einsetzen, wenn er erfolgreich gelyncht wurde. In den folgenden beiden Nächten darf er dem SL jeweils eine Person nennen, die bei der für die Lynchung entscheidenden Abstimmung gegen ihn gestimmt haben und sie zu sich ins Grab holen. Die von ihm bestimmten Opfer sterben in der Nacht, in der sie dazu bestimmt wurden. (Mitteilung im Nachtpost)

VI Wechselwirkungen mit anderen Rollen
Hexe / andere heilende Einflüsse: Der Heiltrank der Hexe, wie auch andere heilende Einflüsse, können das Opfer des Rachegeistes retten.

Und wenn er bürgerfreundlich ist und von Bürgern getötet wird?
Das ist irgendwie widersprüchlich ... weiterhin finde ich eine verhinderte Rache nicht so prikelnd Sad

Zitat :
Leibwächter / Schutzengel / andere schützende Einflüsse: Schützende Einflüsse jeder Art sind gegen den Rachegeist unwirksam.

Werwölfe: Wählen die Werwölfe das gleiche Opfer wie der Rachegeist, hat dessen Wahl Vorrang. Das Opfer wird als Racheopfer im Nachtpost bekannt gegeben. Das Fressen fällt aus, da die Wölfe ihr gewähltes Opfer bereits tot vorfinden. Das gleiche gilt für andere, möglicherweise vorhandene Fresserklassen.

Oka, dass ist schon besser Very Happy



Morrighan schrieb:

Nachtwächter

Der Nachtwächter bekommt vom SL jeweils mitgeteilt, ob das beobachtete Haus verlassen oder betreten wurde. Wurde das Haus von mehrmals betreten, teilt er dieses ebenfalls mit. Werwölfe zählen als ein Besuch.

Beispiel: Der Nachtwächter beobachtet das Haus von Spieler A. Dieser soll in der Nacht von den Werwölfen gefressen werden. (→ ein Besuch). Die Hexe entschließt sich, ihren Heiltrank einzusetzen. (→ zweiter Besuch). Mitteilung des SL an den Nachtwächter: Das Haus wurde zwei Mal betreten.

Und wie stehsts mit dem benachbarten Haus (also e.g. von dem Spieler über oder unter dem Beobachteten)??
Ich meine, kein Mensch sieht aus wie der Andere, demnach kann man die Statur ungefähr erkennen Razz

Und finde ich gut, dass der Nachtwächter von der Besucherzahl darauf schließen kann, ob jemand geheilt wurde, oder es ggf. nur sagt, weil er ein Fresser ist und sich ein Alibi schaffen will Very Happy

Zitat :
VIII Alternative: Der SL nennt dem Nachtwächter den Anfangsbuchstaben der Besucher. Handelt es sich bei dem Besuch um die Wölfe, wird nur ihre Anzahl, aber kein Buchstabe genannt.

Bei unseren M-Usern mag das kein Problem darstellen, aber bei W (*pfeif*) wird es schon böse, wenn die beobachtete Person stirbt und woanders noch jemand gefressen wird affraid



Dazu hab ich ja schon bei der Ausarbeitung bei ICQ mal was gesagt, aber für alle, die das noch nicht mitbekommen haben Very Happy

Morrighan schrieb:
Der Puppenspieler

Der Puppenspieler darf sich vor Beginn des Spiels, also direkt nach der Rollenvergabe, entscheiden, ob er für die Bürger oder für die Werwölfe spielen will.

Das ist mal eine ganz neue Variation und gefällt mir schon mal sehr, weil man trotz gleicher Rolle immer eine Variation drin hat.
Zitat :

Anmerkungen
Der Puppenspieler darf seine eigene Stimme und die Marionettenstimme auf verschiedene Spieler verteilen oder mit beiden Stimmen gegen die gleiche Person stimmen. Wenn Selbstwahlen verboten sind, darf er weder die eigene noch die Marionettenstimme gegen sich selbst verwenden.

Wenn der Puppenspieler im Spiel ist, darf man bei der Diskussion der Lynchergebnisse sagen, dass die eigene Stimme umgelenkt wurde; ganz gleich, ob das stimmt oder nicht.

Es ist sinnvoll, eine Ausgleichsrolle zu verwenden, wenn der Puppenspieler in einer Runde dabei ist.

Gefällt mir auch gut, da der Puppeteer als böse Rolle die Bürger auch systematisch ausrotten kann, wenn er die Marionette sich wählen lässt und sie auch wählt ... somit könntnen die Wölfe natürlich auch gut aufspringen um nicht entdeckt zu werden Razz

Zitat :
Variante 1
Der Puppenspieler darf nur die Stimmen von Angehörigen seiner eigenen Fraktion umlenken. Wählt er einen Spieler der gegnerischen Fraktion als Marionette, teilt der dem SL zwar die gewünschte Stimmänderung mit, diese wird jedoch nicht ausgeführt.

Gemein, aber effizient ... so kann man auch Wölfe finden als bürgerfreundlicher Puppeteer Very Happy

Zitat :
Variante 2
Der Puppenspieler erfährt je nach gewählter Fraktion die Identität bestimmter Rollen. Spielt er auf der Seite der Wölfe, erfährt er deren Identität. Spielt er für die Dorfbewohner, erfährt er die Identität der Hexe und der Seherin (alternativ: zwei beliebige Bürger-SR nach Wahl des Spielleiters). Die entsprechenden Identitäten werden ihm mitgeteilt, sobald er sich für eine Seite entschieden hat. Die Personen, deren Identität er kennt, erfahren seine Identität nicht.

Nur böse, wenn er für die Wölfe spielen will und sofort gefressen wird Very Happy
Aber an sich ist auch diese Variation sehr interessant, wie ich finde ... wobei man das mit den Wölfen dann wirklich noch ändern sollte, auch wenn nur ein Wolf ihn dann kennen sollte bounce
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rollenvorschläge (Besprechung)   

Nach oben Nach unten
 
Rollenvorschläge (Besprechung)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 19Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10 ... 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel :: Rollen, Regeln und Variationen :: Vorschläge und Fragen-
Gehe zu: