Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel

Let's Play
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rollen-, Regel- und Rundenfragen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Dark Angel

avatar

Weiblich Waage Schwein
Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mo Feb 08, 2016 1:23 pm

Ja, Suske, es ist nicht für jede Runde machbar, es war auch nur ein Vorschlag es zusätzlich zu machen, falls es sich anbietet. Wink

For all the Lovers, naja, zu der Runde kann ich nix sagen. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:06 pm

Diesmal geht´s mir nicht so sehr um eine Frage, sondern eher um eine Diskussion über den Siegelwächter Rollenbeschreibung.
In der Beschreibung steht, dass man ihn nur aktivieren kann, wenn ein Spieler inaktiv wird oder ausscheidet. Das würde ich gerne abändern, denn mMn ist ein Siegelwächter vor allem dann gut, wenn eine Seite ungewöhnlich viel Pech hat, ein fiktives und etwas überspitztes Beispiel, in dem ich den Siegelwächter als SL sehr gerne aktivieren können würde: Das Liebespaar Seherin - Jäger wird in der ersten Nacht gefressen, der Jäger muss schießen und trifft die Hexe. Da hat keine einzige Rolle einen "Fehler" gemacht, aber wenn der SL nicht eingreift, hat das Dorf kaum noch eine Chance. Es hilft einfach, dass man bestimmte Rollen oder Rollenkombinationen spielen kann bzw. kann der SL besser eingreifen, falls eine Seite ungewöhnlich viel Glück oder Pech hat, so dass die Runden insgesamt fairer werden.
Die aktuelle Form braucht man so mMn nicht unbedingt hier im Forum haben, da sowieso schon sehr selten ein angemeldeter Spieler komplett ausfällt und selbst wenn es passiert, kann derjenige meistens ersetzt werden (was imho besser ist, als das durch den Siegelwächter ausgleichen wollen). Ich würde als SL die aktuelle Version niemals verwenden und würde es äußerst schade finden, wenn irgendein SL es für nötig halten würde, diese Rolle im Setting einzubauen. Denn das hieße, dass der SL den angemeldeten Spielern nicht vertraut, dass sie die Pflichtposts einhalten, sondern ihnen indirekt unterstellt, dass mindestens einer inaktiv wird oder sogar aus der Runde ausscheidet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:13 pm

Hm. Interessante und gute Überlegungen.
Von dieser Seite habe ich es noch nicht betrachtet.

Evt. könnte man den Siegelwächter wieder zur ursprünglichen Idee zurückändern und dafür den Ritter miteinbauen:

http://www.spieleforum.de/thema/372798.html#ri

(gerade wenn Neulinge (Siehe Illya) mitspielen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:24 pm

Ich denke nicht, dass wir hier im Forum so eine Rolle brauchen und wie im unteren Teil erläutert, würde ich sie auch nicht einbauen.

Wenn man sich Sorgen wegen den Neulingen macht wäre es mMn sinnvoller von vorneherein zu sagen, dass so ein Spiel über mehrere Tage etwas Zeit in Anspruch nehmen wird und dazu noch ein funktionierendes System mit Helfern, die unsicheren Spielern zur Seite stehen, sofern diese sich das wünschen.

Falls das immer noch nicht als Absicherung reicht, würde ich eher auf Ersatzspieler, die im Zweifelsfall die Rolle übernehmen, setzten, denn das ist mMn besser fürs Balancing. Meistens kann man ja irgendeinen Spieler finden, der denjenigen vertritt.
Falls das auch nicht klappt könnte man vllt die Regelung für äußerste Notfälle einbauen, dass der SL den Nachteil irgendwie ausgleichen darf (z.B. mit doppeltem Fressen oder einem Scan).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:27 pm

Ja das könnte man allerdings machen, den Ritter finde ich hierfür dann ein passender Ersatz. Denn so eine Rolle brauchen wir meiner Meinung nach wirklich, wie siL sagte, Beispiel: Illya. Es tut mir für alle Neulinge leid und es ist auch auf keinen Fall böse gemeint, aber ich möchte in meinen Runden nicht das Problem haben, dass wegen einem Neuling ein Setting in die Hose geht... Sehen wir es mal so.. Fahrschüler fahren auch in besonderen Autos mit einem ausgebildeten Fahrlehrer (Netz und doppelter Boden und so) und werden nicht ohne irgendeine Prüfung auf die Straße losgelassen Wink

Akira schrieb:
dass so ein Spiel über mehrere Tage etwas Zeit in Anspruch nehmen wird
das ist in jeder Runde im Archiv zu erkennen, die Pflicht, eine Runde nachzulesen würde mMn genausowenig bringen, wie dies den Neulingen vorweg nochmal zu sagen..
Akira schrieb:
und dazu noch ein funktionierendes System mit Helfern, die unsicheren Spielern zur Seite stehen, sofern diese sich das wünschen.
Du sagst es selbst.. "wenn sie es wünschen". Und was wenn nicht?

Akira schrieb:
würde ich eher auf Ersatzspieler,
Und wenn da gerade keiner Zeit hat? Bzw Lust? Hättest du Lust, dich in 6 Seiten einzulesen, wenn du die Runde bis dato nicht verfolgt hast?

Zitat :
dass der SL den Nachteil irgendwie ausgleichen darf (z.B. mit doppeltem Fressen oder einem Scan).
mMn zu willkürlich und führt zu demselben Problem wie unangekündigte Rollenüberarbeitungen... Oder würde der Scan (zB) angekündigt werden?

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:32 pm

Das Problem, wenn man die Inaktiven über Rollen ausgleichen möchte, ist aber, dass man vor der Runde abschätzen muss, ob man sie braucht. D.h. man steckt entweder in jedes Setting einen Ritter (und hofft, dass er nicht zu früh stirbt) oder man schaut sich die Mitspieler an und überlegt dann, ob man einen Ritter braucht. Beides finde ich keine sinnvolle Lösung.
Wenn man generell gegen die Gefahr, dass durch Inaktive eine Setting kaputt geht, vorgehen möchte, dann sollte man diese Lösung auch immer verwenden können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:37 pm

Ich würde ganz gerne auch nochmal wissen, über welche Art von Rundenverweisen jetzt gesprochen wird... Inaktivität ist klar, aber was ist mit Leuten, die Probleme mit Outing und / oder Abspracheverbot hatten? Das sollte mMn weder einen Ersatzspieler noch einen Richter noch einen Siegelwächter geben.

Und nur so generell ... Illya ist nicht der erste Neuling, der jemals irgendwann inaktiv wurde. Suspect
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 4:45 pm

Suske schrieb:
das ist in jeder Runde im Archiv zu erkennen, die Pflicht, eine Runde nachzulesen würde mMn genausowenig bringen, wie dies den Neulingen vorweg nochmal zu sagen..
Also ich denke es überrascht so gut wie jeden erstmal, wie aufwändig es ist, die Posts zu verfassen. Zumindest ich hatte vor meinem Spiel schon mehr als 10 Runden nachgelesen, aber letztendlich war ich meistens den halben oder sogar den ganzen Tag mit Werwolf beschäftigt und damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet.

suske schrieb:
Du sagst es selbst.. "wenn sie es wünschen". Und was wenn nicht?
Wenn jemand keine Hilfe möchte, bringen die Tipps gar nichts. Falls es nur daran liegt, dass derjenige nicht aktiv auf den SL zugeht, kann auch der Spielleiter (oder jemand, der den Spieler beraten würde) auch auf denjenigen zugehen und mal nachfragen, ob Bedarf besteht.

Suske schrieb:
Und wenn da gerade keiner Zeit hat? Bzw Lust?
Bisher wurde meistens ein Ersatz gefunden. Wenn nicht, sollte ein Setting eigentlich so ausgelegt sein, dass es nicht allein durch einen Inaktiven Spieler entschieden wird. Immerhin könnte derjenige ja auch zufällig gleich am Anfang gefressen oder gelyncht werden (falls es einfach daran liegt, dass die betreffende Rolle extrem stark ist) oder derjenige wird wegen Outing geblitzt, dann würde es ja auch keinen Ersatz geben.

Zitat :
Hättest du Lust, dich in 6 Seiten einzulesen, wenn du die Runde bis dato nicht verfolgt hast?
Kann ich nicht beurteilen, da ich eigentlich alle Runden mitlese oder schnellstmöglich nachlese (falls ich im Urlaub war o.ä. aber dann kann ich auch schlecht jemanden ersetzen).

Suske schrieb:
mMn zu willkürlich und führt zu demselben Problem wie unangekündigte Rollenüberarbeitungen... Oder würde der Scan (zB) angekündigt werden?
Details müsste man natürlich noch klären, das war nur eine spontane Idee.

Was würdest du denn machen, wenn dein Ritter in der ersten Nacht gefressen wird?

Xsí schrieb:
Ich würde ganz gerne auch nochmal wissen, über welche Art von Rundenverweisen jetzt gesprochen wird... Inaktivität ist klar, aber was ist mit Leuten, die Probleme mit Outing und / oder Abspracheverbot hatten? Das sollte mMn weder einen Ersatzspieler noch einen Richter noch einen Siegelwächter geben.
Ich rede von Ausschluss wegen Inaktivität, weil ich das in der Beschreibung vom Siegelwächter so verstanden habe. Bei den anderen Themen gebe ich dir Recht, dass es dafür keinen Ausgleich geben sollte.

Xsí schrieb:
Und nur so generell ... Illya ist nicht der erste Neuling, der jemals irgendwann inaktiv wurde. Suspect
Klar, es verlassen ja zudem manchmal auch erfahrene Leute eine Runde, weil es aus privaten Gründen gerade nicht mehr geht. Das ist aber hier im Forum, so wie ich es bisher wahrgenommen habe, eher der Ausnahmefall und kein Problem, mit dem wir in beinahe jeder Runde kämpfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi März 23, 2016 5:14 pm

Mir kam es trotzdem so vor, als würde das gesamte Problem gerade an einem Neuling aufgehängt werden ... was an der Stelle mMn nicht wirklich fair ist. (Das mit dem "Neuling" allgemein ist ja nochmal das nächste Fass.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do März 24, 2016 9:12 am

Akira schrieb:
Wenn nicht, sollte ein Setting eigentlich so ausgelegt sein, dass es nicht allein durch einen Inaktiven Spieler entschieden wird.
Also "potentiellen Inaktiven" keine Wolfsrolle geben? Wink

Und ja, der Siegelwächter sollte/darf nicht aktiviert werden um einen Waldlauf auszugleichen. Hier wäre wiederum (theoretisch) der alte Siegelwächter aktivierbar.

Generell habe ich mich gesterna auf dem Heimweg dann aber gefragt, warum wir eigentlich überhaupt solche Rollen brauchen. Im Grunde sind sie nämlich normale Dorfbewohner, welche in speziellen Fällen von der Spielleitung aktiviert werden können. (Sie werden als Dorfbewohner gescannt und haben auch deren Fähigkeiten.)
Warum nicht also den Siegelwächter (und/oder Fähigkeit des Ritters) einfach auf den Dorfbewohner schieben? Man könnte schließlich ohne Probleme 1-2 Dorfbewohner in jeder Runde haben und so immer noch ein Ass im Ärmel behalten, sollte einer von ihnen früh sterben.

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Fr März 25, 2016 8:00 am

Suske schrieb:
Also "potentiellen Inaktiven" keine Wolfsrolle geben? Wink
lol! Setting =/= Rollenverteilung, es sollte aber klar sein was gemeint war, oder?

Suske schrieb:
Warum nicht also den Siegelwächter (und/oder Fähigkeit des Ritters) einfach auf den Dorfbewohner schieben?
Das finde ich bisher mit Abstand die beste Lösung! Wobei ich es für die Spieler schöner fände, wenn man sich schon ein bisschen darauf einstellen kann, dass man vielleicht irgndwann mal aktiviert wird. Das könnte man ja über eine freiwillige Ergänzung in der Rollen PN machen, die dann entweder heißt "mit Siegelwächterunktion" oder "ohne Siegelwächterfunktion" (wenn nichts dabei steht wäre es Standartmäßig wohl besser mit dieser Funktion). Wenn das zu verwirrend ist, würde ich mich freuen, wenn es trotzdem weiterhin den alten Siegelwächter gibt.
Und ich denke eigentlich kann man doch auch den alten Siegelwächter und den Ritter in eine Rolle packen bzw. als Option bei den Dorfis dazu? Beides parallel verwenden ist mMn unnötiger Aufwand.

Suske schrieb:
Man könnte schließlich ohne Probleme 1-2 Dorfbewohner in jeder Runde haben und so immer noch ein Ass im Ärmel behalten, sollte einer von ihnen früh sterben.
Ja!!! Ich mag den DB Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Fr März 25, 2016 8:47 am

Ich fände es aber schade, wenn der Dorfbewohner dadurch zur Wegwerfrolle würde, etwas, das sowieso im Laufe der Runde wieder geändert wird...
Und ich habe Bedenken, dass Spieler dann erwarten würden, dass am besten sämtliche normale Dorfbewohner einer Runde im Laufe des Spiels zu etwas anderem werden, bzw dass es als Mangel angesehen wird, wenn es am Ende einer Runde noch Dorfbewohner gibt, die noch immer ihre Ausgangsrolle haben.

Ob ihr es glaubt oder nicht - es gibt auch Spielleiter, die den normalen Dorfbewohner nicht als Lückenbüßer einsetzen, sondern einfach um der Rolle willen: gerade weil sie keine besonderen Fähigkeiten hat, und eine Runde dadurch nicht in Sonderrollen und -fähigkeiten ertrinkt.


Den normalen Dorfbewohner mit dem Siegelwächter gleichzusetzen käme meiner Meinung nach der Abschaffung des Dorfbewohners gleich (während der Siegelwächter heimlich, still und leise seinen Namen übernimmt). Und diese Aussicht mag mir nicht gefallen.

_________________
LynchungLynch; wichtiger Unterschied Wink


Ihr seid doch alle Wölfe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Fr März 25, 2016 9:35 am

Ich denke, dass dadurch eher deutlich mehr Dorfbewohner gespielt werden würden und das finde ich äußerst positiv. Zumindest für mich ist der Dorfbewohner alles andere als eine "Wegwerfrolle" sondern eine der anspruchsvollsten, vielfältigsten und spannendsten Rollen die es gibt.
Und selbst Siegelwächter wurden in letzter Zeit eher nicht aktiviert (iirc wurden dieses Jahr bisher nur in Janniks und meiner Runde überhaupt Siegelwächter eingesetzt und beide Male nicht aktiviert, bzw. bei mir dann zum Dorfbewohner, aber eigentlich ist das der Grundzustand der Rolle, daher sehe ich das nicht wirklich als Aktivierung an) - warum sollte dann ein Dorfbewohner erwarten, dass er aktiviert wird?
Wobei ich auch dafür bin, dass es weiterhin einen Dorfbewohner gibt, der nicht aktiviert werden kann (daher die verschiedenen Ausprägungen). Wobei man dann eigentlich wirklich wieder die andere Variante zum Siegelwächter machen könnte... also was spricht eigentlich dagegen den alten Siegelwächter und den Ritter in einer neuen Rolle: Dorfbewohnere (aktivierbar) zusammen zu fassen?
Damit kommt mMn noch besser hervor, dass die Rolle eigentlich auch ein Dorfbewohner ist und die SLs haben eine Absicherung, ganz gleich ob sie Bedenken haben, ob das Setting wegen Glück/Pech oder wegen Inaktiven kippen könnte. Und wir können den normalen Dorbewohner weiterhin verwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi Apr 06, 2016 11:53 am

Laut aktueller Rollenbeschreibung werden die Fähigkeiten des Waisenmädchen und dem Ritter der rostigen Klinge nur bei Werwölfen, aber bei keinen sonstigen tödlichen Drittparteien ausgelöst. Im Gegensatz zum Jäger, welcher generell bei seinem Tod einen Spieler mit in den Tod reissen darf.

Frage:
Sollten diese Fähigkeiten eurer Meinung nach auch bei tödliche Drittparteien aktiviert werden oder nicht?

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Grisu
Fist of the 7th
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 30.09.13

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi Apr 06, 2016 2:02 pm

Zum Thema DB/SW: So wie ich das sehe gibst du dem Siegelwächter jetzt einfach nur einen neuen Namen: Aktivierbarer DB. Ich verstehe den Sinn dahinter überhaupt nicht.

Noch weniger verstehe ich die Idee, grundsätzlich alle Dorfbewohner aktivierbar zu machen. Damit gibt es überhaubt keine Standardrolle mehr sondern nurnoch Sonderrollen. Das ist keine Lösung um mehr DBs einzubauen, sondern das genaue Gegenteil: Es kann kein einziger normaler DB mehr eingebaut werden. Ich bin stark gegen jegliche Idee, den DB in eine Art SW umzuwandeln.

Man könnte den Siegelwächter durch "großes Glück" aktivierbar machen, um Extremfälle wie von AKira beschrieben zu umgehen, bzw. bei sehr riskanten Settings eben noch etwas in der Hinterhand zu haben falls alle "Zufälle" zu Gunsten einer Partei ausfallen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vulpine
Nine tailed Fox
avatar

Weiblich Krebs Ziege
Anzahl der Beiträge : 1198
Anmeldedatum : 03.11.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi Apr 06, 2016 5:23 pm

Ich finde nicht, dass das Waisenmädchen bei tödlichen Drittparteien triggern sollte.
Allgemein finde ich das WM ziemlich stark und würde es ohne die Variation (mit Rätsel outen) gar nicht spielen oder wenn dann muss man das Settingmäßig irgendwie einkalkulieren, was schwer ist.
Aber als vom WM geouteter Wolf hat man immer noch ein Rudel. Als geoutete DP hast du einfach die Arschkarte gezogen. Ich finds eh schon schwer genug als Einzelpartei alleine zu gewinnen und dann noch vom WM geoutet zu werden ist ein wenig hart.
Imo.

Und zu dem DB/SW stimme ich Grisu grade mal zu. Bitte nicht den Dorfbewohner verändern!
Das ist die klassischste Rolle überhaupt und es ist super, dass sie keine Sonderfähigkeiten hat.
Ich finde es in Ordnung, wenn der SW aktiviert wird wenn irgendjemand wegen Inaktivität oder irgendwelchen privaten Problemen die Runde verlassen muss.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi Apr 06, 2016 5:34 pm

Ehrlich gesagt bin ich dafür, dass man den Rostigen Ritter ganz abschafft. Da ist einfach überhaupt keine Eigenleistung dabei und dafür wird nicht nur ein Wolf, der vielleicht überragend gespielt hat völlig ohne jede Chance getötet, sondern auch noch einige Dorfis zwischen dem Rostigem Ritter und dem Werwolf gesichert. Abgesehen davon, dass es dem Wolfsrudel auf eine extrem unfaire Art die Runde zerstört, sehe ich auch keinen wirklichen Reiz daran, mit dieser Rolle im Dorf zu spielen oder selbst der rostige Ritter zu sein.

Der Unterschied zwischen Waisenmädchen und Jäger ist u.a., dass das WM auch bei einer Lynchung nicht ausgelöst wird. Daher sind die Rollen mMn nicht vergleichbar. Abgesehen davon finde ich das Waisenmädchen - wie Vulpine - ebenfalls zu stark und die DPs eher schwach (eine Ausnahme wäre, wenn z.B. Vampire als Rudel gespielt werden würden. Falls das noch möglich ist). Was ich mir spontan als Kompromiss vorstellen könnte, damit das WM seine Scans trotzdem sicher hat: Es wird nur geoutet, dass es die entsprechende DP gibt (auch wenn z.B. der Vampir noch nie gefressen hat), allerdings ohne die Angabe, bei wem das Waisenmädchen übernachtet hat.
Ich habe keine Ahnung wie gut die Idee ist (müde^^), aber wollte sie einfach Mal zur Diskussion stellen, bevor ich sie ganz vergesse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mi Apr 06, 2016 8:46 pm

Was Grisu sagt.

Vulpine schrieb:
Allgemein finde ich das WM ziemlich stark und würde es ohne die Variation (mit Rätsel outen) gar nicht spielen oder wenn dann muss man das Settingmäßig irgendwie einkalkulieren, was schwer ist.
Das mit dem Rätsel ist ... nett gemeint. (Will heißen, das letzte Mal gab es zu dem geouteten Wolf noch zwei gesicherte Bürger. Das war sehr effektiv.)

Das mit dem Vampir sollte man auf jeden Fall mal eindeutig regeln ... es gab den Fall hier glaube ich nur ein Mal, da wurde das WM dann blutleer aufgefunden. Im Haus von Suske (?) (egal, der ist eh immer Vampir). Im Nachtpost.

Mein Vorschlag (nicht meine Idee - ich weiß nicht, woher es kommt):
"Waisenmädchen xy wurde gefressen."

Im Voraus anzugeben, wo man die nächste Nacht übernachten wird, ist nicht schwer. Aber so weiß die Allgemeinheit nicht sicher, ob das jetzt einfach nur ein Nachtopfer war (oder eine Umlenkung) oder eine falsche Übernachtung.

Es generiert immer noch Infos, aber nicht unbedingt mehr als bei anderen Rollen auch... und gegen ein "vielleicht" oder sogar ein "wahrscheinlich" kann man noch argumentieren.

Das Vampir-Problem ist dadurch nicht gelöst (Denn mal ehrlich, kein Mensch spielt die anderen tötenden Parteien. Und wenn doch, dann nimmt er die Rolle eben nicht), aber es wäre damit schonmal machbarer, das WM auch da sterben zu lassen...

Den Ritter mit dem rostigen Schwert ... das ist eine von den Rollen, die kein Mensch benutzt und die aus gutem Grund kein Mensch benutzt, richtig? Kann man mMn abschaffen. Hauptsache der Vampirjäger bleibt. Der ist überlebenswichtig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   

Nach oben Nach unten
 
Rollen-, Regel- und Rundenfragen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel :: Rollen, Regeln und Variationen :: Vorschläge und Fragen-
Gehe zu: