Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel

Let's Play
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rollen-, Regel- und Rundenfragen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 10:46 am

Nein, denn diese Liste ergibt nur Sinn, wenn wir einen Standard für jede Rolle festlegen, wie genau ihre Auswirkung zu sehen ist.
Wie gesagt, ob erdolcht oder gemeuchelt ist hierbei irrelevant, wichtig ist in erster Linie, dass nur einige bestimmte Verben zugelassen sein sollten.
Und ja, ich fasse mir hierbei selbst an die Nase. Nur wenn wir solch eine Sache nicht für Spielleitungen festlegen (was mMn auch keine wirklich große Einschränkung ist sondern für neue Spielleitungen sogar hilfreich sein kann) bringt es nichts, jeder Rolle gewisse Verben zuzuordnen und eine Liste zu erstellen, wenn am Ende dann von einer sich witzig fühlenden Spielleitung ein Meuchelmörder sein Opfer "erdrosselt" oder die Werwölfe ihre Opfer einfach nur "töten".

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 11:42 am

Unabhängig von der Regelung bin ich gegen so eine Liste... Ist ja nicht so, als könnte man so was nicht auch so bereits nachschlagen. Oder als wurden die meisten SLs nicht eh die Rollen Beschreibung verlinken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 12:00 pm

Wo kannst du nachschlagen, welche Rolle kann den SL dazu bringen, jemanden mit einem Rätsel zu outen? Wink
Oder welche Rolle kann dich zu ihrem Sklaven machen?

Oder welche Rollen können Stimmen bei einer Lynchung manipulieren? -> Nenne bitte alle Rollen!
Und welche Rolle bekommt die Stimmen einer geheimen BM-Wahl mitgeteilt?

Und nein, den Thread der Spielerpatentierten Rollen sollte man dafür nicht durchsuchen und im schlimmsten Fall jede Rolle durchlesen müssen.

edit: Und noch eins, dafür darfst du sogar den spielerpatentierten Thread durchsuchen:

Welche Rolle kann bewirken, dass eine Seherin eine Person als gut sieht, egal welche Rolle sie hat? Aber auch nur einmalig, beim zweiten Scan sieht sie wieder das richtige.
Tip: Hat etwas mit Karma zutun.

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Twix

avatar

Männlich Widder Katze
Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 15.11.12
Alter : 30
Ort : Mars

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 12:41 pm

@Suske: Solche Begriffe bräuchte man aber auch nur für Dinge, die öffentlich oder für andere Rollen bekannt ablaufen Very Happy

Ich kann mir nicht Vorstellen, dass man der Seherin sagt: Du wurdest geblubt, daher bekommst du jetzt DB angezeigt...
Sondern, sie wird einfach nur DB angezeigt bekommen Wink [ohne iwelche Hinweise auf Aktionen]

Am Spielende würde in der Zusammenfassung ja dann auch nur stehen Rolle Blub / Spieler Blubi hat Spieler X gewählt / seine Fähigkeit eingesetzt.


Aber generell finde ich diese Wörter gut. Sie sollten keinen Einfluss auf die Story / das RPG haben. Also darin kann das Opfer gepfählt werden oder ihr die Haut abgezogen werden oder sonstwas... Am Ende des SL-Posts (nach dem RPG) sollte aber immer kurz zusammengefasst stehen, was die Nacht passiert ist oder am Tag. Dafür sind solche Wörter gut: "Spieler A wurde gerabt / hat eine Rabenstimme. Spieler B gemeuchelt / erdolcht. Er war Jäger und erschießt Spieler C. Spieler D wurde gefressen. Spieler C war... und Spieler D war..." [sowas in der Art ^^]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 12:59 pm

Das 1. ist öffentlich. Na, eine Idee wer dahintersteckt? Als SL würde ich zwar dann ein Rätsel posten um diesen Spieler zu "outen" aber nicht welche Rolle das verursacht hat, was zwingt mich also dazu, solch eine böse Tat zu leisten?

2. Beispiel ist eher für Neulinge, da diese sich doch sehr wundern dürften, wenn von Sklaven die Rede ist in einer Runde. Na schon ne Idee welche Rolle dahinter steckt?

3. Beispiel ist auch bereits zu der Lynchung relevant, bei welcher die Manipulation stattfindet, nun finde mal als Neuling da schnell alle Rollen. Also?

Und auch das vierte ist, wenn auch nicht sehr oft, aber doch relevant, da die Seherin sich doch sicher sehr wundert, warum sie bei jemandem einen DB gesehen hat, dieser dann aber plötzlich als "füge beliebige Dorfrolle ein" gestorben ist. Das ganze funktioniert btw auch andersrum. Und hey, da wirst du auf mehrere Rollen stoßen die sowas verursachen können, aber nicht auf die, welche ich meine :p

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Twix

avatar

Männlich Widder Katze
Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 15.11.12
Alter : 30
Ort : Mars

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 1:20 pm

Generell könnte man für alle Fähigkeiten Namen und Verben einführen - wobei viel offensichtlich sind. (heilen, scannen, (ver-)giften, ...) Nur bei iwelchen selten verwendeten Sonderrollen wird das dann kompliziert... "verbrauten" [oder zur Braut machen]. Da sollte man auch iwo nachgucken können ^^

Schick mir mal die Rolle Wink Ich mag nur wissen, ob ich diese Rollen überhaupt in ein Spiel einbauen würde Very Happy
[Die eine Rolle, die einen Spieler über den SL in einem Rätsel outet, die würde ich schon niemals verwenden... denn da spielt der SL dann mit, was nicht so günstig ist, und das Spiel hängt dann auch von den Fähigkeiten des SL ab und nicht von denen der Spieler]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 1:31 pm

das ist doch obviously das Waisenmädchen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 1:43 pm

Nein ist es nicht, bei dem Waisenmädchen wäre es eine Variante, welche angekündigt sein sollte und dafür stirbt das Waisenmädchen. Die Rolle welche ich meine muss nur ihre Fähigkeit dafür nutzen. Und alle aufgezählten Rollen sind spielerpatentiert Wink

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Twix

avatar

Männlich Widder Katze
Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 15.11.12
Alter : 30
Ort : Mars

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 1:43 pm

Das WM hat doch nix mit Seher zu tun ^^ (wenn du das 4. Bsp. meinst)
Und beim 1. Bsp: ich kenne es auch ohne iwelche Rätsel Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 1:55 pm

Es geht um das erste Beispiel. Ich spiele es so, wenn ich ein WM einbaue, dass es den Wolf mit einem Rätsel outet, damit wenigstens ein wenig Diskussion aufkommt an dem Tag ^^

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 4:05 pm

@Suske

gar nicht. das ist der springedepunkt bei der sache: du hast die Rollenliste im Kopf und in der kannst du dann details nachschlagen.

soll ich dir das jetzt vom handy echt alles raussuchen?

das mit dem Gesinnungsscan ist jedenfalls schicksal. dass das karma heißt hätte ich nicht mehr gewusst.

definiere Lynchmanipulation. zählt da schon ein Rabe? der Zombie? Wahlhelfer? Übersinnlicher? Pazifist? Idiot? Fuchsgeist? Puppenspieler? Leute die einfach leben bleiben? Prediger? Dorfdepp/Prinz? Leute die dir die Lynchung ganz lahm legen? Richter, edelmann, Saboteur? was ist mit dem ... Notar (Anwalt? der typ, durch den man eine posthume Lynchstimme abgeben darf)?

ja da fehlt garantiert ganz viel.

hast du jemals erlebt, wie jemand den tagträumer in der Runde hatte? oder war das insomnia mit der BM-Wahl?

versklaven bräuchte ich wohl echt die Liste ... oder meinst du diese DP von Schatten (seelenpeiniger)?

sinn der übung für dumme Xsi?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Nov 19, 2015 4:14 pm

Respekt!!

1.(Spieler wird vom SL geoutet) Plappertrank des Alchemisten

2. (Spieler zum Sklaven machen) Seelenpeiniger right!

3. (Lynchung manipulieren) Unfaire Frage, da nicht genau deffiniert was da gefragt ist. Aber deine Auflistung reicht mir da

4. (Stimmen der BM-Wahl erfahren) da meinte ich den Tagträumer, genau.

5. Eine der Fähigkeiten von Schicksal. Da diese aber in einem Spoiler sind, kann man noch nichtmal danach mit "Strg+F" suchen sondern müsste den Spoiler öffnen und dann suchen ^^ <- Darum ein wenig komplizierter, aber ich sehe schon, du brauchst die Liste nicht. Aber meinst du nicht, dass sie für Neulinge von Nutzen sein könnte? ^^

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 9:10 am

Das hier öfter mal Neulingen eine Rolle mit Abspracherecht gegeben wird, kommt hier relativ häufig vor glaube ich (zu Alo schiel).. Was meint ihr zu sowas, in Anbetracht der Tatsache, dass sich Neulinge leichter und darum auch öfter mal verplappern oder aus Versehen outen, weil sie es nunmal nicht wirklich besser wissen.

Würdet ihr Neulingen per Zufall eine Rolle zulosen oder versuchen, es ihnen einfacher zu machen, indem ihr ihnen Abspracherecht gebt? Und was wäre besser? Sie ins Rudel zu packen oder eher ins Dorf (Kobolde zB).

Und was meint ihr könnte man für Neulinge tun, damit diese leichter in ein Spiel reinfinden, eher verstehen wie die Outingssache funktioniert und sie sich eher nicht outen?
Beispiele:
- Ausformulieren, was genau Outing ist
- Sie sollten min. eine alte Runde nachgelesen haben (damit sie ein Gefühl für die Menge an Text bekommen zB) [kann man das überhaupt "verlangen"?]
- Immer eine Person als "Coach/Mentor/Helfer" zur Seite stellen, an welche sie sich wenden können
- genauso streng bestrafen wie den Rest bei Outing? (Fairness und dem Risiko des Balancings zugute)
- spezielle "Neulingsrunden" (nur KLASSICHE Rollen, also Grundspiel von Lui meme zB), ohne Outingverbot und vllt nur mit max 8 Teilnehmern, um die Textmenge zu reduzieren?

was meint ihr?

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Grisu
Fist of the 7th
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 655
Anmeldedatum : 30.09.13

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 12:08 pm

Ich finde es ehrlich gesagt unnötig ihnen eine Rolle mit Absprache zu geben, vor allem wenn es nun offen besprochen wird. Wärefast effektiv den Neuling an Tag 1 bissl auszufragen wen er sicher hat, dann lynchen. Je nachdem hab ich nen Wolf (vlt mehrere) oder aber durch den Kobold gesicherte Spieler.

Ich würde ihm wie jedem anderen auch eine Rolle zulosen. Vielleicht ein wenig umschieben wenn es eine besonders komplizierte Rolle ist. Aber wenn ich grade so drüber nachdenke: Wenn es eine exotische Rolle im Setting gibt, ist es für den Neuling dann nicht vielleicht sogar leichter wenn er diese selber hat, und von Anfang an weiß dass diese vorkommt und was sie macht?

Zu deinen Punkten:

Suske schrieb:

- Ausformulieren, was genau Outing ist
Jap, sehr gute Idee nocheinmal genau darauf hinzuweisen!
Suske schrieb:

- Sie sollten min. eine alte Runde nachgelesen haben (damit sie ein Gefühl für die Menge an Text bekommen zB) [kann man das überhaupt "verlangen"?]
Wie du selber sagst, finde ich übertrieben es zu verlangen. Aber viele machen es so und so, und man kann es ihnen ja ans Herz legen. (vlt mal eine passende Runde zum Nachlesen raussuchen, die ein gutes Beispiel abgibt?
Suske schrieb:

- Immer eine Person als "Coach/Mentor/Helfer" zur Seite stellen, an welche sie sich wenden können
Bin ich dagegen, immer zwanghaft einen Extraspieler für einen Neuling abzustellen. Der Neuling sollte auch die Chance haben selber das Spiel zu entdecken. Aber wenn jmd. coachen möchte oder der Neuling explizit nach Hilfe fragt spricht ja auch nichts dagegen. Aber abgesehen davon gibt es eigentlich immer jemanden an den sie sich wenden können: Mindestens schonmal die Admins wenn diese selber nicht mitspielen, und auch sonst hat die Runde für Rollenfragen, etc. doch immer ein offenes Ohr? Genauso wie der Spielleiter selber. Wenn ich leite und Neulinge dabei habe bekommen die meist noch eine extra-pm dass sie sich bei irgendwelchen spieltechnischen Fragen sofort an mich wenden können.
Alternativ kann man auch bei Runden ein paar Leute nennen die selber nicht mitspielen, aber die Zeit haben Fragen zu beantworten, die über das spieltechnische hinausgehen. (Also alles was ein SL aufgrund seiner Objektivität nicht beantworten darf)

Suske schrieb:

- genauso streng bestrafen wie den Rest bei Outing? (Fairness und dem Risiko des Balancings zugute)
Ja. Vielleicht im Vorhinein nocheinmal darauf hinweisen, aber ansonsten: Ja. Vielleicht etwas milder drüber bringen oder mit einer zusätzlichen Verwarnung, aber einfach beide Augen zudrücken finde ich nicht recht.
Suske schrieb:

- spezielle "Neulingsrunden" (nur KLASSICHE Rollen, also Grundspiel von Lui meme zB), ohne Outingverbot und vllt nur mit max 8 Teilnehmern, um die Textmenge zu reduzieren?
Ich glaube das wäre ein zu großer organisatorischer Aufwand.
Wann sind diese Runden? Immer wenn sich ein Neuling anmeldet? Wer muss/darf diese leiten? Wer darf mitspielen?Werden dafür die SL in der Liste verschoben?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 12:34 pm

Naja, wie oft wird bisher auch schon in Runden Argumentiert, dass es wohl vllt einen Neuling im Rudel haben könnte? Und dass es dann halt aber als "Ausgleich" noch einen starken Spieler dort braucht? Wink Ja klar, sowas sollte nicht als Regel dastehen, eher um eure Meinung dazu zu hören Wink
Und ich glaube bei deiner Aussage, einfach den Neuling auszufragen wären wir da, was Xsí meinte, was schlimmer ist, ob sich ein Neuling outet, oder ob es die andren dann ausnutzen. Klar kann man den "einfachen" Weg nehmen, ist ja schließlich nicht verboten zu fragen oder? Und er ist ja selbst Schuld, wenn er etwas verrät... Man kann sowas halt aber auch lassen :p
Zitat :
Wenn es eine exotische Rolle im Setting gibt, ist es für den Neuling dann nicht vielleicht sogar leichter wenn er diese selber hat, und von Anfang an weiß dass diese vorkommt und was sie macht?
ne, denn der Neuling läuft in Gefahr, die Rolle früh zu verraten, da sie ja nichts standardmäßiges ist oder aber er wird nicht fragen, was xy ist, sobald die Auswirkung bekannt wird und zeigt damit, dass er mehr weiss, ergo er selbst diese Rolle sein müsste.. (denn welcher Neuling würde alle unsre Rollen kennen?)

Zu der Coach/Mentor-Sache.. es gibt immerhin immer mal Leute hier, die mangels Zeit nicht mitspielen können/wollen. Und wenn diese wollen, könnte man das ja den neulingen ans Herz legen. Ich glaube, Akira hat zB letzte Runde Raphii ein wenig noch geholfen? Zwang sollte hier halt auch keins sein, wäre aber vielleicht nicht schlecht, ein paar Leute explizit nennen zu können, an welche man sich innerhalb einer Runde wenden kann, denn Mitspieler können dir nicht helfen als Neuling, da du ihnen deine Rolle nicht sagen darfst, und dann bleibt eigentlich nur die Spielleitung Wink

Neulingsrunden vllt neben den "normalen" Runden her organisieren?

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Dark Angel

avatar

Weiblich Waage Schwein
Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 2:25 pm

Ich hab jetzt zwar in letzter Zeit kaum mitgespielt und auch die letzten Runden nicht mitgelesen, aber ja, zu deinen genannten Punkten Suske.
Dem Neuling explizit bestimmte Rollen zu geben, finde ich schwierig, weil dann danach auch die Einschätzung zum Neuling beeinflusst wird.
Den Vorschlag explizit auf Outing hinzuweisen und zu erklären, was das bedeutet finde ich gut.
Alte Runden zu lesen, sollte kein muss sein, aber ein Vorschlag für einen Neuling sein, um sich besser ins Online-Spiel einzufinden.
Wie streng man Outing und so bestraft, sollte immer von der jeweiligen Situation abhängen, und dem Neuling sollte man falls es passiert explizit erklären, was er falsch gemacht hat.
Speziell andere Runden zu organisieren, halte ich auch für schwer umsetzbar, was man machen könnte ist, dass man vllt ein paar Chatrunden veranstaltet um in das ganze Spiel besser reinzukommen und um dabei dem Neuling Rollen näher bringt.
Dann noch zum Punkt Coach/Mentor, ja, ich denke es wäre nicht verkehrt wenn man den Neulingen für weitere Fragen und um den Einstieg zu erleichtern einen oder ein paar Erfahrene anbietet an welchen sie sich wenden können.
Und ja ich würde dies auch machen, das sollte ich auch meist nebenbei noch hinbekommen, wenn ich keine Zeit habe um selbst eine Runde zu spielen.
Wenn wir außerdem gerade bei dem Thema sind, dann könnte man dies auch für unerfahrenere Spielleiter anbieten, vor allem um jemand zweites zu haben, der über ein Setting noch drüber schaut und Tipps für ein ausgeglichenes Setting gibt. Wink

so viel nur zu meinem Senf Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
LunaticNephilim
Eddard Stark
avatar

Männlich Waage Katze
Anzahl der Beiträge : 1375
Anmeldedatum : 19.04.14
Alter : 18
Ort : Auf Kursfahrt in Kroatien

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 4:48 pm

Rollen gehören gelost, das ist meine Meinung und daher sollte ein Spieler nicht aufgrund irgendeines Status eine Extrawurst bekommen. Ich sage auch nicht siL kommt ihre lieblingsrolle, denn sie ist Admin.

Einen neuen Spieler zwingen alte Runde zu lesen geht nicht, wie würdest du das überprüfen wollen?

Mentor/Coach ist in Ordnung, aber das sollte mindestens der Spielleiter wissen.. Auch das sollte aber nicht aufgezwungen sein.

Ausformulieren was genau Outing ist hatte ich ja eh mal vorschlagen, wie du dich vielleicht erinnerst Wink

Spezielle neulingsrunden... ist mMn ein toller Ansatz, würde mich auch als Leiter zur Verfügung stellen. Aber: Es kommen nie genug Neulinge auf einmal dafür an und dann hätten sie doch schon ein paar Spiele... Wäre organisatorisch schwer...

Was Spielleiter angeht, muss ich Dark Angel zustimmen. Es gibt nämlich einige SLs hier, die wirklich wen bräuchten der sie etwas unterstützt. Alleine schon deshalb, weil sie dann selbst gelassener sind.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 6:34 pm

...was Grisu sagt.

Davon einmal abgesehen.
Suske schrieb:
Aber meinst du nicht, dass sie für Neulinge von Nutzen sein könnte? ^^
Ich hätte sie auch als Neuling nicht gebraucht ... aber ich glaube auch nicht, dass man deine Fragen beantworten können muss, um eine Runde zu gewinnen. Auch dann nicht, wenn die betreffenden Rollen gespielt werden.

Wenn ein Effekt wirklich nur durch eine einzige Rolle verursacht wird, dann setzt der Spielleiter in der Regel eh die Rolle direkt dazu. (Und schon das finde ich fragwürdig.) Bei vielen anderen Sachen ist es für die Runde erstmal egal. Und die Wahrscheinlichkeit, dass zB das Schicksal ausgerechnet deinen Scan gefälscht hat, ist so gering, dass die Spekulation darüber auch nicht viel mehr bringt als dass man sich toll fühlen kann, weil man die Rolle kennt.

Des Weiteren.
Suske schrieb:
- genauso streng bestrafen wie den Rest bei Outing? (Fairness und dem Risiko des Balancings zugute)
Du siehst Bedarf, das zu diskutieren? Okay, wie wäre es damit: Das nächste Mal so ehrlich sein und in den Startpost schreiben, wer sich nicht an die Regeln zu halten braucht?

Wenn das nicht der Fall ist, setze ich als selbstverständlich voraus, dass für alle die gleichen Maßstäbe gelten.

Darüber hinaus.
Suske schrieb:
- spezielle "Neulingsrunden" (nur KLASSICHE Rollen, also Grundspiel von Lui meme zB), ohne Outingverbot und vllt nur mit max 8 Teilnehmern, um die Textmenge zu reduzieren?
Wie genau soll die Zahl der Outings dadurch reduziert werden, dass man sie nicht mehr ahndet? Vielleicht können Jugolas und du mir ja nochmal erklären, was ihr euch davon ganz genau versprecht.

Wenn du alte Runden nachläsen lässt, dann hast du - sogar wenn das jeder brav macht - immer noch keine Garantie, ob das nicht eine Runde war, in der 'ne Menge Sachen schiefgegangen sind.

Überdies.
Suske schrieb:
(denn welcher Neuling würde alle unsre Rollen kennen?)
Ich war so ein Neuling.

Und ja, ich war in meiner ersten Runde kein Kobold, ja, das meiste von dem, was ich geschrieben habe, war offensichtlich und überflüssig, ja, das galt auch für drei Viertel meiner Lynchstimmen (aber "ins Spiel gefunden" habe ich wohl), ja, geoutet habe ich mich auch noch gehabt (und das hatte überhaupt gar keinen Sinn dahinter), ja, ein Waldlauf hätte mir dafür vermutlich sehr gut getan.

Worauf ich damit hinaus will: die richtige Rolle ist nicht das einzige, was es braucht, um Werwolf spielen zu können. Outing oder allgemein Spielregel noch einmal klarer definitieren klingt nach einem guten Ansatz, genauso wie Mentoren / Sofas auf freiwilliger Basis...

Aber einige Sachen, die du da ansprichst, kommen nicht nur von Neulingen. Und das mit den Spielleitern ist nochmal ein ganz anderes Thema... wollen wir, wo wir dabei sind, auch noch eine Diskussion über spielerpatentierte Drittparteien anfangen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
LunaticNephilim
Eddard Stark
avatar

Männlich Waage Katze
Anzahl der Beiträge : 1375
Anmeldedatum : 19.04.14
Alter : 18
Ort : Auf Kursfahrt in Kroatien

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 6:57 pm

Xsí schrieb:


Darüber hinaus.
Suske schrieb:
- spezielle "Neulingsrunden" (nur KLASSICHE Rollen, also Grundspiel von Lui meme zB), ohne Outingverbot und vllt nur mit max 8 Teilnehmern, um die Textmenge zu reduzieren?
Wie genau soll die Zahl der Outings dadurch reduziert werden, dass man sie nicht mehr ahndet? Vielleicht können Jugolas und du mir ja nochmal erklären, was ihr euch davon ganz genau versprecht.


Jugolas kann erklären, dass er mit Outing inaktiv und outingVERBOT inaktiv durcheinander kam. Denn nein, so mag ich es nicht. Wir wollen ja keine Outings fördern.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Do Feb 04, 2016 9:38 pm

Also generell finde ich es gerade etwas fragwürdig, wie hier über Neulinge geredet wird. Ich mag einem Spieler, den ich noch nie spielen sehen habe nicht unterstellen, dass er mit Werwolf nicht zurecht kommt. Auch erfahrene Spieler machen Fehler und ich finde das ist auch okay... insofern finde ich nicht, dass man Neulingen eine Sonderbehandlung geben muss, ist doch in Ordnung wenn nicht sofort alles klappt. Durch Fehler lernt man Wink

Zitat :
Würdet ihr Neulingen per Zufall eine Rolle zulosen oder versuchen, es ihnen einfacher zu machen, indem ihr ihnen Abspracherecht gebt? Und was wäre besser? Sie ins Rudel zu packen oder eher ins Dorf (Kobolde zB).
Lasst uns die Regel einführen, dass alle Neulinge ins Rudel kommen bounce
Im Ernst: ich habe mich damals ziemlich mies gefühlt als ich mitbekommen habe, dass einige SL den Neulingen gerne Kobold/Wolf geben, weil sie ihnen nicht mehr zutrauen. Die Rolle war für mich super, keine Frage, aber irgendwie hatte ich da auch das Gefühl, als Spieler 2. Klasse, der nicht für alle Rollen geeignet ist, gesehen zu werden.

Ich bin für losen.

Zitat :
Ausformulieren, was genau Outing ist
Unabhängig von der Neulingsdisussion ist das mMn dringend nötig.

Zitat :
Sie sollten min. eine alte Runde nachgelesen haben (damit sie ein Gefühl für die Menge an Text bekommen zB) [kann man das überhaupt "verlangen"?]
Angesichts dessen, wie viel Zeit in so eine Runde fließt, finde ich den Aufwand eine Runde nachzulesen durchaus vertretbar. Es ist – denke ich – auch im Sinne der neuen Spieler, dass sie wissen wie das ganze abläuft, was sie erwartet und wie das ganze funktioniert.
Speziell prüfen würde ich es jetzt nicht. Vllt könnte man aber tatsächlich bestimmte Runden, die gut funktioniert haben und typisch sind, empfehlen. Allerdings sollte man da dann auch alle Mitspieler fragen, ob es für sie okay ist, wenn die ganzen Neuen die Runde empfohlen bekommen.

Zitat :
Immer eine Person als "Coach/Mentor/Helfer" zur Seite stellen, an welche sie sich wenden können

Ich bin dagegen weil:
… es mMn erstmal jeder selbst versuchen sollte. Es gibt immerhin auch einige Spieler, die auch ohne Hilfe super ins Spiel gefunden haben und man lernt einfach am meisten, wenn man es selbst versucht.
… Wenn die Spieler schon etwas gespielt haben, kann man besser schauen welcher Spieler als Coach passen könnte. Man kann ja auch während der Runde noch einen Coach suchen.
… ich fürchte, dass dadurch vllt der individuelle Stil sich halt nicht frei entwickelt. Selbst wenn man sich richtig viel Mühe gibt und immer mehrere Möglichkeiten anbietet, lenken die Tipps die Neulinge (unbewusst) in eine bestimmte Richtung.
… es für beide Seiten nicht wirklich angenehm ist, wenn jemand ungewollt mit gut gemeinten Ratschlägen überschüttet wird.

Generell berate ich gerne Spieler und finde das auch eine gute Möglichkeit, bei Bedarf den Spielern den Einstieg zu erleichtern. Dazu muss aber von beiden Seiten Interesse da sein. Ich fände es aber schön, wenn sich vllt ein Team bildet, das sich gerne um neue Spieler kümmert, dadurch haben nicht nur Spieler und Spielleiter jemand, an den sie sich bei Bedarf wenden können, sondern auch die Berater untereinander können sich etwas austauschen.


Zitat :
- genauso streng bestrafen wie den Rest bei Outing? (Fairness und dem Risiko des Balancings zugute)
Ja, wie Xsí sagt vllt besonders auf freundliche Formulierungen achten, aber sonst sollten Regeln schon für alle gelten. Fehler passieren, aber beim nächsten Mal nicht mehr. Wer da bedenken wegen dem Balancing hat, kann vllt einen Siegelwächter einbauen, der soetwas dann abfängt.

Zitat :
spezielle "Neulingsrunden" (nur KLASSICHE Rollen, also Grundspiel von Lui meme zB), ohne Outingverbot und vllt nur mit max 8 Teilnehmern, um die Textmenge zu reduzieren?
Das funktioniert zwar schon alleine wegen der Organisation nicht, aber ich fürchte auch, dass man dadurch einen falschen Eindruck vom Spiel bekommt und keinen Schritt weiter ist, wenn man dann in einer richtigen Runde landet. Bisher habe ich auch eher die Erfahrung gemacht, dass es sogar besser funktioniert, wenn es nicht mehrere neue Spieler gleichzeitig gibt, sondern immer nur einen. Dann ist die Hilfsbereitschaft oft größer und man kann es auch besser ausgleichen, wenn derjenige weniger schreibt.

Zitat :
denn welcher Neuling würde alle unsre Rollen kennen?
Ich habe iirc schon alle Rollen durchgelesen, bevor ich mich hier überhaupt angemeldet habe. Den Großteil sogar mehfach.

Zitat :
wäre aber vielleicht nicht schlecht, ein paar Leute explizit nennen zu können, an welche man sich innerhalb einer Runde wenden kann
*Meld* halte ich für eine gute Idee und würde da auch generell mitmachen wollen, allerdings weiß ich nicht so genau wie es bei mir in den nächsten Wochen zeitlich aussieht. Man kann mich aber bei Bedarf gerne darauf ansprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   So Feb 07, 2016 5:12 pm

Suske schrieb:
Ausformulieren, was genau Outing ist

Das halte ich auf jeden Fall für sinnvoll.
Ein Anfang wäre aber meiner Meinung nach auch schon, wenn man die Angaben dafür in den Ankündigungs-/Eröffnungsposts der Runden vereinheitlichen würde.

In einigen Runden liest man etwas von "Outingverbot: aktiv/inaktiv", in anderen etwas von "Outing: aktiv/inaktiv".
Die zweite Version wirkt wie das genaue Gegenteil der ersten, und ist vielleicht - je nach Spielleiter - auch so gedacht.
Nehmen wir mal an, dass ein Spieler eher an eine der beiden Versionen gewöhnt ist. Wenn er die Angaben einer Runde durchgeht, bei der genau die andere Ausdrucksweise genutzt wird, kann es gut sein, dass es allein durch die Gewohnheit zu einem Missverständnis kommt.
Deshalb sollten wir uns vielleicht allgemein auf eine der beiden Ausdrucksweisen einigen.
(Das gleiche gilt auch fürs Abspracheverbot, auch wenn es mir dort nicht so sehr aufgefallen ist wie beim Outingverbot)


Suske schrieb:
spezielle "Neulingsrunden" (nur KLASSICHE Rollen, also Grundspiel von Lui meme zB), ohne Outingverbot und vllt nur mit max 8 Teilnehmern, um die Textmenge zu reduzieren?

Das halte ich für problematisch.
Ich würde es ungern sehen, wenn ein neuer Spieler bei einer Runde abgewimmelt und auf Neulingsrunden verwiesen wird, nur weil er halt neu ist.
"Oh, tut mir leid. Du solltest erstmal eine Neulingsrunde mitmachen, bevor du mit den großen Jungs spielen darfst. Im Augenblick steht allerdings keine an, ich weiß auch nicht genau, wann die nächste ist. Soweit ich weiß, haben die nächsten 10 Spielleiter alle Sonderrunden geplant. Aber hey, vielleicht bekommen wir ja bis dahin wenigstens genügend Neulinge für solche Runden zusammen."
Ich fürchte einfach, dass spezielle Neulingsrunden zu einer Art Zweiklassengesellschaft im Forum führen würde. Dann könnten wir auch gleich ein Rangsystem anhand von gespielten / gewonnenen oder was auch immer Runden einführen. Muss nicht sein, finde ich.
Weniger Sonderrunden würden es vielleicht auch schon tun. Aber das ist wieder ein anderes Thema. ^^

_________________
LynchungLynch; wichtiger Unterschied Wink


Ihr seid doch alle Wölfe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mo Feb 08, 2016 11:54 am

Akira schrieb:
Also generell finde ich es gerade etwas fragwürdig, wie hier über Neulinge geredet wird. Ich mag einem Spieler, den ich noch nie spielen sehen habe nicht unterstellen, dass er mit Werwolf nicht zurecht kommt.
ich will hier wirklich niemandem irgendetwas unterstellen oder so, und ich hoffe sehr, dass hier niemand sonst soetwas in dieser Art denkt. Es geht mehr um das Problem, welches Neulinge in diesem Forum haben. Es hilft schliesslich niemandem, wenn sie in dieses Forum kommen, unbedingt Werwolf spielen wollen, da sie es einmal im RL gespielt haben und dann total überfordert sind, weil hier auf einem komplett anderen Level (kein Indiz für Qualität!) gespielt wird. Und hierbei empfinde ich es als unsere "Pflicht", dass diese Neulinge nicht total überfordert und alleine gelassen werden. Ich sage nicht, dass es so ist, aber ich finde wir könnten es besser machen. Und gleichzeitig natürlich damit den restlichen Spielern das Spiel angenehmer gestalten, denn (und da bin ich ehrlich) mich selbst ärgert es wenn Neulinge dabei sind, welche mit der Textmenge nicht hinterher kommen und darum keinerlei Aussagen zu den Spielern machen können. Am Ende lynchen sie dann nur einer Person hinterher, welche sie vllt sympatisch finden oder einfach nur, weil diese irgendeine Art von Argument gebracht hat, welches ihnen ins Auge gesprungen ist. Währendessen bleiben ausgeklügelte Gegenargumente und vllt sogar Beweise, dass diese Gedanken falsch sind unbeachtet.
Oder aber sie outen sich unabsichtlich, weil sie eben nicht wirklich merken, dass gewisse Aussagen nunmal einfache Schlussfolgerungen auf ihre Rolle zulassen.
Dass "Neulingsrunden" natürlich ein zwei-Klassen-System fördern habe ich ausser Acht gelassen und aus dem Grund habe ich diesen Gedanken auch verworfen, solange es genug Neulingsfreundliche Runden geben kann Smile

Xsí schrieb:
Ich hätte sie auch als Neuling nicht gebraucht ...
Ich glaube auch kaum, dass wir mit dir als Neuling eine klassische Vertreterin von Neulingen haben Wink Bist du nicht als Meisterin vom Himmel gefallen oder so? Razz

Morrighan schrieb:
In einigen Runden liest man etwas von "Outingverbot: aktiv/inaktiv", in anderen etwas von "Outing: aktiv/inaktiv".
Dazu hatte ich ja schon ne Frage im Wirtshaus gehabt, wofür steht denn "Outing: aktiv/inaktiv"? Im Grunde haben wir ja auch die Vorlage für Neue Runden.

Aber danke für die rege Beteiligung zu diesem Thema.
Zusammenfassend könnte man glaube ich sagen, dass:

- die Regeln bzgl. "Outing" und "was genau Outing ist" besser ausformuliert und veröffentlicht werden sollte
und
- Eine Gruppe an Mentoren/Sofa's eingerichtet werden sollte, auf welche wir generell verweisen können in Runden, sollte nicht einer von ihnen selbst spielen

Dazu könnte man eine Runde aus dem Archiv raus suchen, um gute Beispiele für Outing (wie man es nicht tun sollte) und die Art der Forumsdiskussion von Werwolfspielen zu haben, auf welche Neulinge verwiesen werden können.
Habe ich sonst noch irgendwas übersehen?

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Dark Angel

avatar

Weiblich Waage Schwein
Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 27.05.13
Alter : 22

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mo Feb 08, 2016 12:06 pm

Ne, ich denke du deckst mit dieser Zusammenfassung alles gut ab. Smile

Was mir noch gekommen ist, bezüglich alter Runde zum Vergleich vorschlagen, ist, dass der Spielleiter auch noch zusätzlich auf eine ähnliche Runde verweisen kann, wenn dieser Besonderheiten in seiner Runde hat, welche es schon mal so oder in ähnlicher Weise in einer Runde zuvor gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 682
Anmeldedatum : 17.03.15

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mo Feb 08, 2016 12:32 pm

Suske, ich wollte dich jetzt nicht persönlich angreifen oder so (sorry, falls das so rübergekommen ist) und meinte auch nicht konkrete Personen. Was mich halt stört, ist wenn man Neulingen nur "einfache" Rollen gibt oder die Regeln abändert. Das ist irgendwie so, wie wenn man beim Spielen von Kindern für die kleinen das Tor größer macht (ich weiß noch nicht mal, ob du überhaupt zu denen gehörst, die das machen).

Zitat :
Und hierbei empfinde ich es als unsere "Pflicht", dass diese Neulinge nicht total überfordert und alleine gelassen werden.
Ja, das will ich auch gar nicht bestreiten, im Gegenteil, auch ich finde das ist ein wichtiger Punkt und versuche ja auch immer wieder, Tipps zu geben und ein bisschen zu helfen. Übrigens finde ich es auch super, dass du das Thema angesprochen hast!

Zitat :
Dazu könnte man eine Runde aus dem Archiv raus suchen, um gute Beispiele für Outing (wie man es nicht tun sollte) und die Art der Forumsdiskussion von Werwolfspielen zu haben, auf welche Neulinge verwiesen werden können.
Also ich würde eher ein Beispiel nehmen, wie man es machen soll. Denn zum einen fände ich es nicht so schön, wenn jemand neu ins Forum kommt und dann gesagt bekommt "schau dir Akira an, so sollst du es nicht machen" und zum anderen bleibt dann wahrscheinlich immer noch die Frage: wie dann?
Spontan würde ich übrigens "For all the lovers" von siL vorschlagen (ohne die Runde jetzt nochmal gelesen zu haben). Da ist mir einfach eine überragende Seherin von einem Neuzugang in Erinnerung und ich denke es ist auch ganz schön wenn man sieht, dass andere neue Spieler es auch geschafft haben^^

Die Idee von Dark Angel finde ich übrigens super Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Suske

avatar

Männlich Skorpion Ziege
Anzahl der Beiträge : 2646
Anmeldedatum : 23.06.10
Alter : 26
Ort : Rollenüberarbeitung

BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   Mo Feb 08, 2016 1:20 pm

Es braucht schon einiges mehr, damt ich mich persönlich angegriffen fühle, keine Sorge Akira ^^ Es ging mehr darum, das ganze in einen Rahmen zu setzen und sicherheitshalber festzulegen, was genau der Zweck und der Grund ist. Auch wenn ich sojemand bin, der Neulingen eher mal eine Rolle mit Absprache gab. Aber nicht, weil ich denke dass sie nix andres können, sondern weil ich mir bisher dachte, dass sie so automatisch jemanden an der Hand haben, der ihnen bei Fragen zur Seite stehen kann.

For all the Lovers hatte ich vorhin auch offen, vor allem weil mir da die Sache mit Vampiren und nicht korrekt gelesenen Aussagen im Kopf geblieben ist. Auch wenn Jannik da als Seher gut gespielt hat, wurde ich doch aufgrund von unberechtigten Aussagen als Vampir verschrieben... :/ Auch wenn ich eigentlich ja einer war Very Happy
Die Idee von Dark Angel stelle ich mir aber ein wenig kompliziert vor, wenn man nicht gerade sowieso die Besonderheiten aufgrund der nachgelesenen Runde einbauen will..

_________________

"Musik ist wie Frühstück - niemand sollte ohne aus dem Haus gehen" ~ (Karin Abele)
flix134 schrieb:
Suske, (Männlicher Silence)

flix134 schrieb:
Weil-ich-verdaammt-nochmal-Suske-nicht-als-BM-haben-will.

Alohomora schrieb:
Suske als BM-Standardkandidat ist ein Mythos: Er war nur sechsmal Erst-BM

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net/u31
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rollen-, Regel- und Rundenfragen   

Nach oben Nach unten
 
Rollen-, Regel- und Rundenfragen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel :: Rollen, Regeln und Variationen :: Vorschläge und Fragen-
Gehe zu: