Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel

Let's Play
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Regelvorschläge (Besprechung)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
honeyfuu

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 476
Anmeldedatum : 05.07.10

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Do Okt 24, 2013 11:28 pm

Wegen dem Pest-Szenario-Problem:
Ich habs mal probehalber mit 25% gerechnet. Sollte diese Spieleranzahl mit dem Nachtpost erreicht werden, dann ist das Spiel zu Ende und der Spielleiter hat gewonnen.
Ergebnis:
Anzahl Spieler - Anzahl Überlebender
20 - 5
19 - 5
18 - 5
17 - 4
16 - 4
15 - 4
14 - 4
13 - 3
12 - 3
11 - 3
10 - 3
9 - 2
8 - 2
7 - 2

Das ist nur ein Vorschlag. Muss man halt ausprobieren, ob das gut ist, weil es ja auch bei größeren Runde eher auffällt, wenn nach so vielen Toten noch kein Böser dabei war. Sobald es abgesegnet ist, trag ich es bei meinem Beitrag ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Do Okt 24, 2013 11:46 pm

Ich würde ja spontan sagen: Wenn die Teilnehmerzahl unter eine gewisse Grenze fällt, spielt man besser keine Pest... (Denn, bei sieben Leuten bist du sonst sehr schnell bei fünf Toten. N°1 Nacht 1, N°2 Tag 1, N°3 Nacht 2, N°4 Tag 2, N°5 Nacht 3 und damit sind nur noch zwei Leute übrig. Und ob die auf eine Pest folgern und die PM senden oder einfach nur annehmen, dass es einen Wolf gibt, der es geschafft hat, zwei Lynchungen geschickt zu steuern, ist auch fraglich.)

Aber prinzipiell ist die Überlegung natürlich wirklich gut. (Klar, es kann nur die Praxis zeigen, aber ich behaupte mal, wenn insbesondere Drittparteien und Abspracheregelungen gut verteilt, dann kann man eine Pest auch in großer Runde gut genug tarnen, um da von 20 auf 5 zu kommen - einfach sein soll es ja gar nicht...^^) Und da es schwer ist, dafür zu sorgen, dass der letzte Spieler in der Nacht sterben würde (denn soweit ich die Regeln gesehen habe, könnte der letzte Spieler nach der Nacht immer noch gültig die Pestnachricht abschicken und hätte gewonnen - rein theoretisch halt^^), ist es auf jeden Fall sinnvoll, nicht alle Leute sterben lassen zu müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schatten
Werbeking
avatar

Männlich Zwilling Katze
Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 14.12.13
Alter : 18
Ort : Dort, wo die Sonne niemals scheint

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Do Jan 23, 2014 4:58 pm

Ich habe mal eben einen Vorschlag gemacht, zu dem mir die Idee schon länger im Hinterkopf rumschwirrte: Essen.
Das Ganze ist ein Vorschlag, wie man eine Runde interessanter gestalten könnte und kann sogar für eine neue Drittpartei verwendet werden. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir bitte sagen könntet, wie ihr die Idee findet  Wink 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-postillon.com
Anuriella

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1122
Anmeldedatum : 25.03.13

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Do Jan 23, 2014 6:34 pm

1.) Der Name "Drogendealer" gefällt mir persönlich nicht

2.) Wer isst und wie wird entschieden wer isst?
Ich meine,jeder stimmt ab,wie das Wssen gewürzt ist aber kriegt dann jeder Essen oder wie jetzt?
Sprich ich sag zB Spieler 1 soll ungewürzt sein und Spieler 2 gewürzt?
Und jenachdem was die anderen wollen wie das Essen der Person gewürzt ist kriegt er das Essen?



_________________
Einfach nur Traurig
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schatten
Werbeking
avatar

Männlich Zwilling Katze
Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 14.12.13
Alter : 18
Ort : Dort, wo die Sonne niemals scheint

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Do Jan 23, 2014 7:21 pm

Danke für das Feedback  Smile 
Jeder muss sich am Tag öffentlich im Thread für genau eine Mahlzeit entscheiden. Wer zuerst kommt, malt zuerst  Wink 
Es wird nur entschieden, wie das Essen gewürzt ist, nicht, wer es bekommt. Das ist in gewissem Maße Zufall, da ja jeder selbst wählt.
Wenn dir der Name "Drogendealer" nicht gefällt, dann schlage mir bitte einen Besseren vor, mir fällt da auf Anhieb leider gerade nichts Besseres ein  Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-postillon.com
Kottikoroschko von Tarth

avatar

Männlich Jungfrau Schlange
Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 28.08.13
Alter : 28
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Feb 08, 2014 3:26 pm

Das ist eine Alternative für das Werwolfsspiel die durchaus interessant ist und man sicher fürs Spiel benutzen kann. Gibt ja auch genügend Varianten bei denen das so gespielt wird. Von daher für mich jetzt nichts wirklich neues, aber stimmt hier habe ich noch kein Spiel gesehen, dass so praktiziert wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
siLenCe_w

avatar

Weiblich Jungfrau Drache
Anzahl der Beiträge : 4737
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 29

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Feb 08, 2014 4:15 pm

Hm...
Mir gefällt das System nicht so gut.
Ich habe das Gefühl, dass damit sehr viel taktisches Vorgehen verloren geht, bzw. die Wölfe auch gut einfach mal auf einen Zug aufspringen können, weil einfach klarer ist, wer gelyncht werden soll...
Die Verdeckten Wahlen haben in meinen Augen den Vorteil, dass die Wölfe sich besser absprechen müssen, um die Lynchung zu beeinflussen und taktisch anders vorgehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.werwolf-spiel.net
Schatten
Werbeking
avatar

Männlich Zwilling Katze
Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 14.12.13
Alter : 18
Ort : Dort, wo die Sonne niemals scheint

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Feb 08, 2014 4:18 pm

Danke für das Feedback    Smile I₃
Eben das mit dem Aufspringen hat mir auch am Meisten zu denken gegeben. Allerdings glaube ich, dass die Bürger es bemerken werden, wenn ständig jemand kurz vor der Lynchung nochmal schnell seine Meinung ändert. Es ist halt ein zweischneidiges Schwert und wie sehr es das Spiel beeinflusst wird sich wohl erst nach einer Testrunde sagen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-postillon.com
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Feb 08, 2014 9:04 pm

Feedback zu: RL-Wahl von Schatten


Ich glaube, irgendwer hat das schon einmal in einer Runde verwendet (bis auf die feste Formel). Es könnte Shatala gewesen sein, aber da bin ich mir gerade nicht sicher. (Nicht böse sein, wenn ich mich irre ^^)

Wenn es ein Spielleiter in seiner Runde gerne auf sich nehmen möchte, die Wahl auf diese Weise durchzuführen und den jeweils tagesaktuellen Teil des Threads nach Stimmabgaben zu durchkämmen, werde ich ihn sicher nicht aufhalten. ^^
(Ich selber bin eher bequem und liebe die Übersicht, die ich durch die PN bekomme. Das heißt aber nicht, dass es jeder andere auch so halten muss.)

Das einzige, wovor mir bei dieser Art der Stimmabgabe ein wenig graut, ist das, wie schnell einem dann vorgeworfen werden kann, auf einen Zug aufzuspringen, selbst wenn man gar nicht diese Absicht hat. ^^
Oder wie mal wieder auf den Online-Zeiten herumgeritten wird und jemandem, der erst spät dazu kommt, seine Stimme abzugeben (so kann das RL nun einmal spielen), unterstellt wird, er habe absichtlich so lange gewartet, um so die Wahl besser manipulieren zu können.... was natürlich total wölfisch ist Very Happy
Aber genug der Schwarzmalerei... Das ist ja nur das, was Spieler möglicherweise daraus machen können. ^^

Das einzige, worum ich bei diesem Vorschlag bitten würde, wäre, dass wir keine Kurzformel, sondern lieber einen vollständigen Satz (mit einer vom SL festgelegten Farbe hervorgehoben, die in der Runde nur für diesen Zweck benutzt werden darf) verwenden. Wir spielen hier immerhin ein Spiel, in dem es um Kommunikation geht, und da sollte man es mit den Abkürzungen vielleicht nicht übertreiben Wink

Und wenn es doch unbedingt, um jeden Preis eine Kurzformel sein soll, dann bitte bitte bitte nicht "lynch". ^^
Ich weiß, dass es in einem anderen Forum an Stelle des Wortes "Lynchung" verwendet wird.... aber es ist noch nicht einmal ein richtiges Wort. Mir kräuseln sich jedes Mal sämtliche Finger- und Fußnägel, wenn ich das lese :DAns Schreiben mag ich gar nicht denken. ^^



PS: Wenn ich schon hier bin, kann ich auch gleich auf einen Regelvorschlag (in Entwicklung) hinweisen, den ich vor einiger Zeit im Vorschlagsthread gepostet hat. Vielleicht mag ja auch dazu jemand etwas sagen.

_________________
LynchungLynch; wichtiger Unterschied Wink


Ihr seid doch alle Wölfe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schatten
Werbeking
avatar

Männlich Zwilling Katze
Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 14.12.13
Alter : 18
Ort : Dort, wo die Sonne niemals scheint

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Feb 08, 2014 9:44 pm

Ich habe das ganze nochmal geändert, ganz nach Wunsch  Wink 
@Morri: Deine Idee klingt recht gut, es wird nur wahrscheinlich schwer werden, den Wolfsgeist zu erwischen. Müsste man aber mal testen. Außerdem habe ich da noch eine Frage: Wer gewinnt, wenn nur noch ein Spieler übrig ist und dieser besessen ist? Der Spieler oder der SL? Das ist für mich nicht ganz eindeutig zu erkennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-postillon.com
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   So Feb 09, 2014 9:39 am

Eine Runde mit zumindest öffentlicher BM-Wahl, mehr ist mir auf die Schnelle gerade nicht mehr eingefallen... (Könnte die Runde sein, die Morri meinte.)

Es gibt ja Orte, wo das Ganze so gespielt wird und im Schnitt würde ich doch dazu tendieren, dass es die Sache für die Wölfe weder wirklich einfacher noch schwieriger macht. Man kann besser abschätzen und abstimmen, wer jetzt wie wählt - auch wenn man so was im Regelfall nicht abzusprechen scheint und es dann auch gerne mal schief geht Very Happy - aber leichter erwischt werden, das kann man auch. (Oder halt auch nicht, weil immer mal Bürger zur falschen Zeit am falschen Ort sind.)
Es gibt allerdings - außer in Sonderspielen - in diesen Foren keine Rollen, die die Stimmabgabe verändern können (Pazifist / Idiot, Puppenspieler, ab und an der Bürgermeister, garantiert noch was, das mir gerade nicht einfällt^^), was dann aber, wenn im Lynchpost teilweise nicht einmal mehr der endgültige Stand steht (den müssen die Spieler nebenbei mitschreiben, die Arbeit hat der Spielleiter also im Regelfall nicht), durchaus ein klein wenig ... chaotisch werden kann.
Na ja, und es führt natürlich dazu, dass sich die Abgabezeit, die man dann wirklich für seine Stimme hat, ordentlich verkürzt. Wenn hier im Forum Abgabe um 19:45 ist und ich schicke etwa dann meine Stimme (und am besten noch den Begründungspost dazu) ab, dann ist das wohl nicht unbedingt gerne gesehen, schon klar... aber direkt als phösen ninjalynchenden Wolf aufhängen will man mich auch nicht, zumindest nicht deswegen.
Passt auf jeden Fall nicht zu jeder Rollenliste...^^ (Aber ich denke, das war auch so schon klar.)

Dann, der Wolfsgeist.^^ (Die Frage von Schatten hatte ich auch, wäre aber dafür, dass zumindest derjenige, der den Wolfsgeist am Ende hat, auch noch mitgewinnt. Am Ende findet man ihn sonst dadurch, dass derjenige, der es gerade ist, sich selbst lynchen will.^^)
Ansonsten klingt es aber auf jeden Fall deutlich anspruchsvoller als sonst, wenn man dann auch noch dieselbe Anzahl an "Wölfen" töten muss. Immerhin sind sämtliche Informationen, die nachtaktive Sonderrollen erhalten (gerade bei Seherin und Hexe) nur eine Nacht lang etwas wert, weil in der nächsten der Geist wieder gewechselt haben wird. Selbiges gilt natürlich auch für Beobachtungen im Thread. Wer den Geist weitergereicht hat, weiß, wer ihn hat, aber solange sich alle daran halten, ihn nicht zu verraten...?

Und, was zwar gerade absolut nicht zum Thema gefällt, mir aber gerade einfällt... Beim Star-Trek-Szenario ist die Gefahr auf ein gemischtes Liebespaar ja theoretisch recht hoch (wenn man nicht gerade mit dem Assimilieren wartet, bis es irgendwo tot umgefallen ist), aber wie sieht das mit den Siegbedingungen aus? Die Borg müssen ja nicht zwingend dadurch gewinnen, dass sie alle Bürger getötet / Abstimmungsmehrheit haben. Wenn alle Bürger infiltriert sind, gewinnt dann der böse Teil mit den anderen Borg oder haben sie einfach beide Pech?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lyca
Lyca
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 864
Anmeldedatum : 26.02.13

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   So Feb 09, 2014 3:25 pm

Xsí schrieb:
Wenn alle Bürger infiltriert sind, gewinnt dann der böse Teil mit den anderen Borg oder haben sie einfach beide Pech?
Eine hervorragende Frage ^^ Also, spontan würd ich da mal so ran gehen: Ein gemischtes LP hat eine eigene Siegbedingung: Alle anderen töten. Wenn die Borg nun ihre Siegbedingung vorher erreichen (alle Lebenden infiltriert), dann haben sie gewonnen. Das gemischte LP hat seine Siegbedingung ja nun nicht erreicht und hat daher verloren. Wie eben noch lebende Bürger (die infiltriert sind) oder im normalen WW-Spiel wenn die Wölfe eben die Stimmenmehrheit haben.

Das Szenario bietet sicher noch einige Tücken und offene Fragen, gerade wenn mehr Sonderrollen dazu kommen  Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morrighan

avatar

Weiblich Löwe Pferd
Anzahl der Beiträge : 4348
Anmeldedatum : 27.01.10
Alter : 39
Ort : jenseits der Vernunft

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   So Feb 09, 2014 5:22 pm

Danke für eure Rückmeldungen, so weiß ich, was ich zwar bedacht, aber nicht eindeutig beschrieben und was ich bisher nicht berücksichtigt habe.

Zitat :
Außerdem habe ich da noch eine Frage: Wer gewinnt, wenn nur noch ein Spieler übrig ist und dieser besessen ist? Der Spieler oder der SL? Das ist für mich nicht ganz eindeutig zu erkennen.

In einer Besessenheitsrunde würden nicht die Spieler gegen den Spielleiter spielen, wie es zum Beispiel in Pestrunden der Fall ist, sondern das Dorf gegen den Wolfsgeist. Sowohl Dorf als auch Wolfsgeist beschreiben hier keine einzelnen Personen, sondern stehen quasi für das Konzept des Dorfes bzw das Konzept einer Bedrohung von außen.

Sollte am Ende nur noch ein Spieler überleben, der besessen ist, hat der Wolfsgeist gewonnen. Dem Dorf ist es nicht gelungen, sich gegen die Bedrohung zu wehren.

Gelingt es dem Dorf, den Wolfsgeist ausreichend oft zu töten, gewinnt das Dorf. Hierzu zählen dann auch die Spieler, die besessen gelyncht oder auf andere Weise aus dem Leben befördert wurden.

Das Dorf kann also entweder gewinnen und verlieren. Der Spielleiter hat nur die Funktion eines Organisators / Beobachters.

Zitat :
Ansonsten klingt es aber auf jeden Fall deutlich anspruchsvoller als sonst, wenn man dann auch noch dieselbe Anzahl an "Wölfen" töten muss.

Die Anzahl, wie oft der Wolfsgeist getötet werden muss, habe ich vorläufig nur über den Daumen gepeilt angegeben.
Nur einmal wäre zu leicht, alles was danach kommt, hängt von der Rundengröße ab.
Hier kann aber der Spielleiter bei der Planung noch ein wenig nach unten (oder vielleicht sogar oben?) gehen, je nachdem, wie er es für angebracht hält.
Damit es nicht ganz so schwierig wird, den Wolfsgeist oft genug zu töten, habe ich auch den Tod, wenn die Besessenheit direkt an den Spieler zurückgegeben wird, von dem man sie erhalten hat, mit eingeplant.
Da man nicht weiß, von wem man die Besessenheit erhalten hat, kann es leicht passieren, dass man genau diesen Spieler als nächsten Besessenen auswählt. Und schwups, schon ist der Wolfsgeist das erste Mal gestorben.


Sicher kann es sehr schwierig sein, die Informationen der Nacht auswerten zu können...
Immerhin, wenn eine Seherin einen Besessenen findet, und dieser Tags darauf (wenn er die Besessenheit weitergegeben hat) plötzlich einen bestimmten Spieler verdächtigt, könnte das durchaus ein Hinweis sein, wen diese Person als Besessenen ausgewählt hat.
(Genau so, wenn man selber besessen war: Verdächtigt der eigene Nachfolger eine bestimmte Person, nachdem er die Besessenheit weitergegeben hat, kann auch das ein Hinweis sein. Die Frage ist nur, wie man seine Mitspieler überzeugen kann^^)

Ich war auch schon am Überlegen, ob ich dem jeweils Besessenen irgendeine Besonderheit auferlege. Leider ist mir bisher nichts eingefallen, was die Sache nicht zu einfach machen würde.

_________________
LynchungLynch; wichtiger Unterschied Wink


Ihr seid doch alle Wölfe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Moonlight

avatar

Männlich Skorpion Schwein
Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 04.06.14
Alter : 22
Ort : Somewhere over the rainbow

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Jun 07, 2014 12:51 pm

Hallo.

Ich Melde mich jetzt auch mal hier, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob es hier reingehört.
Habe mir gerade mal die verschiedenen Rollen und Regeln angeschaut, und auch auf die Gefahr hin, dass ich ihn übersehen habe, möchte ich anmerken, dass mir der Henker fehlt.
Bin mir nicht ganz sicher, ob man ihn lieber als Rolle, oder als Regel deklarieren sollte.
Ich kenne "Den Henker" zumindest so, dass er entweder vom Dorf gewählt oder zufällig verlost wird.
Wenn er stirbt, hat er seine Rolle weiterzugeben, und in Runden, in denen der Henker mitspielt erfährt nur dieser, welche Rolle der gelynchte Spieler innehatte.
Wenn man ihn wählt sollte man die Wahl vielleicht erst am 2ten Tag stattfinden lassen, damit alle Zeit haben Informationen zu sammeln.

Ich hoffe, dass ich das halbwegs vernünftig erklärt habe, und es nicht dooferweiße überlesen habe.

Viele Grüße, Moonlight
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Jun 07, 2014 1:41 pm

Also, *irgendwo* haben wir so was sogar wirklich, aber jetzt mal zu finden, wo das aufgeschrieben ist... suche mal schnell die Runde raus. Hier stehen die Ämter im Startpost, keine Ahnung, wo er normalerweise herkommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schatten
Werbeking
avatar

Männlich Zwilling Katze
Anzahl der Beiträge : 1678
Anmeldedatum : 14.12.13
Alter : 18
Ort : Dort, wo die Sonne niemals scheint

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 11:19 am

Die Idee mit dem Krankheitsszenario gefällt mir gut, vielleicht probiere ich sie sogar in meiner nächsten Runde mal aus Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://der-postillon.com
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 2:10 pm

Wie schön, ein neuer Regelvorschlag - er hat allerdings einen recht eklatanten Nachteil: er ist nicht von dir (eine Copyrightangabe in irgendeiner Form deinerseits muss ich überlesen haben Wink ). Wer genauer nachlesen will, fragt am besten Google / Mangafox, generell handelt es sich hierbei allerdings ziemlich 1:1 um eine Übernahme der Regeln des Pandemic Game aus der Manga-Reihe Liar Game.

Für strategisch wie klug ich die Regeländerung halte, dass nun kein Sieg mehr möglich ist, sollten am Ende noch infizierte Bürger übrig sein, müsste ich mir noch genauer überlegen (spontan wäre ich definitiv dagegen, weil einige recht praktische Strategien dadurch flachfallen und die Infizierten von Beginn an [noch] deutlich benachteiligter sind), das wollte ich aber ansonsten mal so ganz generell angemerkt haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dizzy

avatar

Männlich Widder Schlange
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 28

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 2:52 pm

Oh! Ich hatte mal so ein Szenario gespielt gehabt und wusste daher nicht, dass unser SL das woher entnommen hat^^ Für diesen Fehler des Copyrights entschuldige ich mich natürlich und werde das schleunigst editieren^^ Ich kenne leider nur das Drama zum Manga und da gabs ein ähnliches Spiel mit Engel und Dämonen, aber: Wieder was Neues gelernt! XD

@Xsí: Das mit der Siegbedingung war ich mir auch nicht so sicher, aber ich dachte, dass es sonst, zumindest wie die Infizierten bisher definiert sind, unfair den Kranken gegenüber wäre, denn würde man so ein Spiel beginnen wären sie zumindest um eine Runde im Nachteil, da sie ja erst geheilt werden können, wenn jemand ein Heilmittel hat, ihre CHance auf den Sieg durch die meisten Heilmittel wäre also, zumindest rien mathematisch gesehen, etwas geringer. Danke aber auf jeden Fall für dein Feedback und den wichtigen Copyright-Hinweis^^

Noch ein kleiner Sonderrollen-Zusatz, die hoffentlich nicht auch wieder irgendwo entnommen wurden:

- Der Kräuterkundige/Arzt: Er beginnt das Spiel bereits mit einem Heilmittel (oder auch nicht?^^), kann dafür einmal am Tag EINE beliebige andere Person checken, um deren Stand zu ermitteln. Eventuelle Siegbedingung: Er gewinnt alleine, wenn er alle Infizierten identifiziert hat (die Ursprünglichen) und die Infektion bekämpft wurde.
- Der kranke Kauz: Ein verrückter alter Mann, der unbedingt die Krankheit ausbreiten möchte. Er startet als Einziger mit -2 und kann als Einziger einmal am Tag den Namen eines Gesunden erfahren. Kontaktiert er mit einem Infizierten, wird er wieder zu -2, ansonsten kann er unter Umständen sogar geheilt werden. Er gewinnt das Spiel, wenn alle im Dorf infiziert sind

Ganz Hardcore wäre es natürlich, wenn man zusätzlich noch den WW einschalten würde, der vielleicht einmal am Tag eine Person beschnuppern kann, ob diese krank ist, da er ansonsten nach 2 Runden an der Krankheit stirbt.^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 8:46 pm

Dizzy schrieb:
Ich kenne leider nur das Drama zum Manga und da gabs ein ähnliches Spiel mit Engel und Dämonen, aber: Wieder was Neues gelernt! XD
Die Serie kenne ich auch, da hat man aber im wesentlichen nur die Deko etwas geändert, die Regeln bleiben dieselben.

Dizzy schrieb:
@Xsí: Das mit der Siegbedingung war ich mir auch nicht so sicher, aber ich dachte, dass es sonst, zumindest wie die Infizierten bisher definiert sind, unfair den Kranken gegenüber wäre, denn würde man so ein Spiel beginnen wären sie zumindest um eine Runde im Nachteil, da sie ja erst geheilt werden können, wenn jemand ein Heilmittel hat, ihre CHance auf den Sieg durch die meisten Heilmittel wäre also, zumindest rien mathematisch gesehen, etwas geringer. Danke aber auf jeden Fall für dein Feedback und den wichtigen Copyright-Hinweis^^
Das ist falsch. Sorry, ich bin gerade unhöflich drauf.
Wenn es keine Infizierten mehr geben darf, um überhaupt jemanden gewinnen zu lassen, ist erst einmal die Motivation gegeben, die Infizieriten überhaupt zu heilen, stimmt. Wenn man jetzt aber sich die Infizierten einfach outen lässt, sie schnell heilt und dann jeden mit jedem kontaktieren lässt (kommt auf die Spielerzahl an, ob das aufgeht, insofern sind hier die drei Kontakte etwas kritisch zu sehen), dann werden automatisch alle das Spiel mit der selben - maximal möglichen - Anzahl an Gegenmitteln, nämlich (Anzahl der Teilnehmer-1) beenden, jeder, der entweder mit Infizierten kontaktiert hatte oder am Anfang nicht gesund war, verliert.
Das kann man dadurch umgehen, indem man Teams bildet, erstmal ein Fakeouting raushaut, die Krankheit an ein paar Gegenspieler weiterverbreitet und danach den Rest sich gegenseitig heilen lässt, so dass man selbst mehr Kreuze überbehält, das ganze ist aber aus offensichtlichen deutlich komplizierter, deutlich riskanter und ohne externe Absprachen praktisch unmöglich hinzubekommen.
Anders ausgedrückt: Der Nachteil für die Infizierten wird größer, wenn das Spiel nur gewonnen werden kann, wenn es keine davon mehr gibt, nicht anders herum - wenn es darum geht, das Spiel zu gewinnen, nicht nur einfach geheilt zu werden.

Ist aber eigentlich auch egal. Was man generell gemerkt haben dürfte: ich kenne die Originalversion und weiß deswegen recht gut, was man mit den Originalregeln alles anstellen könnte (und das ist teilweise ungemein cool gewesen What a Face ). Inwieweit die Regeländerungen jetzt sinnvoll sind, da sie das Spiel und die möglichen Strategien selbstverständlich enorm vereinfachen, ist vermutlich einfach Ansichtssache und hängt nicht zuletzt davon ab, wie fies man gerade spielen will. Meine Empfehlungen wären trotzdem, ein bisschen an Siegbedingungen und Abspracherechten zu arbeiten (man muss ja nun nicht gerade alles überall erlauben gehen).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dizzy

avatar

Männlich Widder Schlange
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 28

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 9:36 pm

Du hast natürlich ein paar gute Punkte genannt, an denen man durchaus feilen könnte und sollte^^

Xsí schrieb:
Wenn man jetzt aber sich die Infizierten einfach outen lässt...
Hier stellt sich natürlich die Frage: Wer von den Gesunden "opfert" eines seiner Heilmittel zum Heilen eines Infizierten? Damit würde er sich ja selbst in den Rückstand befördern auf lange Sicht, also wer macht das freiwillig?^^

Das Problem, was ich auch sehe, sind die 3 Kontakte: Wenn ich mir das Pandemic Game im wiki genauer ansehe, so konntne die Teilnehmer nur EINMAL mit jeder anderen Person in Kontakt treten (?). Da es aber fraglich ist, ob wir immer so viele Spieler (zuletzt 18! Yay!) für die Runde haben werden, dachte ich mir, dass man an der Kontaktzahl auf jeden Fall schrauben müsste, damit das Spiel nicht zu schnell vorbei ist. Für mich war die 3 eine magische Zahl irgendwie. Dazu noch die Regel: Am Folgetag höchstens mit EINER Person vom Vortag kontaktieren regt das Wählen anderer Leute an, da es kein Zwang für mehr als einen Kontakt gibt, aber mit man mit 3 natürlich im besten Fall gleich 3 Heilmittel herstellen kann. Aber letztendlich läuft es auf dein Szenario hinaus, dass die gewinnen, die von vornherein richtig mit der Wahl des Kontaktes lagen.

Die Siegbedingungen kann man natürlich beliebig verändern: Z.B. könnte man von den Erstinfizierten verlangen, die Infektion auszuweiten, bis alle (oder eine vorher definierte Anzahl an Personen) krank sind. Doch das ist mit den gegebenen Regeln weitaus schwieriger als der Sieg durch die meisten Heilmittel.^^ Mich würde natürlich interessieren, wie man den Infizierten eine reelle Chance für den Sieg geben könnte^^

Noch ein kleiner Zusatz: Deiner Rechnung kann ich nicht ganz zustimmen wegen meinem kleinen Regelzusatz, dass die Erstinfizierten ein Heilmittel bekommen, wenn sie geheilt werden. Wenn man im einfachsten Beispiel 10 Spieler, 8 Gesunde und 2 Infizierte, betrachtet, die erste Runde nur die Gesunden EINMAL kontaktieren, da sich die Infizierten geoutet haben und in der zweiten Runde dann sich 2 Gesunde "opfern", die Infizierten zu retten, dann haben 8 Spiler G(+1) und 2 G(+0):
Rechnung dazu: Runde 0: 2 I(-1), 8 G(+0)
                     Runde 1: 2 I(-1), 8 G(+1)
                     Runde 2: 2 G(+0), 8 G(+1), da die beiden Infizierten nach Sonderregel 5 ein Heilmittel geschenkt bekommen, wenn sie geheilt werden.
In diesem Szenario würden natürlich alle außer die beiden "geopferten" Spieler gewinnen. Und hier auch wieder die Frage: Wer möchte freiwillig verlieren?^^ Den Erstinfizierten kanns ja egal sein: Wenn sie in Runde 2 geheilt werden, gewinnen sie, aber ihre Opfer nicht, wenn sie vorher noch jemanden infizieren können, steigt sogar ihre Gewinnchance. Letztendlich haben sie sogar eine recht gute Gewinnchance, wenn zur Siegbedingung gehört, dass es keine Infizierten mehr geben darf. Von daher denke ich, dass sich die Spieler bei 3 Kontakten pro Tag (vielleicht auch nur 2) genauesntens vor allem in der Anfangsphase überlegen, ob sie einen Vorteil bekommen wollen, indem sie mehr Kontakte eingehen oder auf Nummer Sicher gehen und nur einen Kontakt machen. Man könnte natürlich auch gleich sagen: Man darf an zwei hintereinander folgenden Tagen NICHT mit dem gleichen Spieler in Kontakt treten. Dann steht man unter Zugzwang, sich andere Spieler auszusuchen.^^
Eigentlich hatte ich aber eine ganze andere Motivation für die Siegbedingung, nämlich das Setting, in dem ich diese Variante überhaupt eingebaut habe. Bei vielen Gewinnern wird der Sieg aufgeteilt (mehr Gewinner sind ja auch nicht verboten).

Ich hoffe, ich konnte nun ordentlich Verwirrung stiften XD Und es ist ok, dass du unhöflich drauf bist^^ Was denkst du, wie die meisten Mathe-Profs drauf sind, wenn sie nicht gerade auf ihren höchsten Rössern sitzen? XD

Edit:

Xsí schrieb:
Inwieweit die Regeländerungen jetzt sinnvoll sind, da sie das Spiel und die möglichen Strategien selbstverständlich enorm vereinfachen, ist vermutlich einfach Ansichtssache und hängt nicht zuletzt davon ab, wie fies man gerade spielen will.
Ganz übersehen, aber voll abgenickt. Fieser geht immer XD


Zuletzt von Dizzy am Sa Nov 15, 2014 9:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 9:56 pm

Dizzy schrieb:
Hier stellt sich natürlich die Frage: Wer von den Gesunden "opfert" eines seiner Heilmittel zum Heilen eines Infizierten? Damit würde er sich ja selbst in den Rückstand befördern auf lange Sicht, also wer macht das freiwillig?^^
Ach.
Problem ist eben: wenn es keiner macht, verlieren alle, weil es noch Infizierte gibt. Irgendeiner *wird* es machen gehen, so oder so.^^

Die Sonderregel mit den Sondergegenmitteln hatte ich direkt verdrängt, weil ich sie so unlogisch fand, ändert aber an deiner Gesamtrechnung nichts: die durchführbaren Varianten sind verdammt stark limitiert und ein Einzelsieger wird schwierig. Man hat halt ein Hühnchenspiel, wer sich am schnellsten opfert, damit nicht alle verlieren, aber ansonsten...? Dass es irgendeiner am Ende tun wird, um keinen Spielleitersieg einzufahren, ist verdammt wahrscheinlich.

Dizzy schrieb:
Mich würde natürlich interessieren, wie man den Infizierten eine reelle Chance für den Sieg geben könnte^^
Lies dir einfach an, wie Yokoya das gemacht hat. Wink Wie ich zu den aktuellen Regeln stehe, habe ich ja bereits gesagt, mit den originalen ist es dagegen recht einfach.
Wichtigster Faktor hier: Ein Infizierter wird nicht automatisch geheilt, er bekommt ein Gegenmittel, das er benutzen kann, um sich zu heilen. Er muss nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dizzy

avatar

Männlich Widder Schlange
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 28

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 10:08 pm

Das nenn ich ne schnelle Antwort^^

Zitat :
Problem ist eben: wenn es keiner macht, verlieren alle, weil es noch Infizierte gibt.
Das ist wahr...aber zumindest gibts nen Zugzwang^^


Zitat :
die durchführbaren Varianten sind verdammt stark limitiert und ein Einzelsieger wird schwierig
Einzelsieger ist ja auch nie vorgegeben (oder hab ich das reingeschrieben außer in der Motivation?), denn wie ich nachgelesen habe, gab es im Manga/Serie ja auch mehr als einen Gewinner und in der Standard-Variante vom WW-Spiel könnte es ja auch mehr als einen Sieger geben^^ Ich finde es nicht schlimm, wenn es keine Einzelsieger gibt, der Ansporn sollte natürlich darin bestehen, einer zu werden^^

Zitat :
Wichtigster Faktor hier: Ein Infizierter wird nicht automatisch geheilt, er bekommt ein Gegenmittel, das er benutzen kann, um sich zu heilen. Er muss nicht.
Boah! Diesen Punkt hatte ich damals in meiner Runde nicht, aber das ist echt verdammt genial! Ein Hoch auf Mangas/Dramas!^^ Das bringt natürlich ein paar gute Strategien, die auch für Infizierte interessant werden könnte, heißt: Erst viele infizieren, dann sie einfach heilen mit dem Gegenmittel und ab die Post^^ Das sollte unbedingt mit rein^^ Danke!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 10:22 pm

Dizzy schrieb:
Das ist wahr...aber zumindest gibts nen Zugzwang^^
Wo ist das aber in dem Satz?

Ansonsten habe ich gerade das Gefühl, dass wir ziemlich extrem aneinander vorbeireden (und das nicht so ganz unabsichtlich, was?). Ich habe nie behauptet, dass von einem Einzelsieger die Rede war, nur, dass er mit den aktuellen Regeln recht schwer zu erreichen ist ... und ich das für nicht so ganz sinnvoll halte.

Das ganze muss selbstverständlich weder gut sein noch übernommen werden, ich editiere hier aber später trotzdem rein, was ich sonst noch ändern würde (aktuell spiele ich im Chat).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dizzy

avatar

Männlich Widder Schlange
Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 13.11.14
Alter : 28

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 10:43 pm

Zitat :
Wo ist das aber in dem Satz?
Sorry! Kein aber^^

Zitat :
Ansonsten habe ich gerade das Gefühl, dass wir ziemlich extrem aneinander vorbeireden (und das nicht so ganz unabsichtlich, was?).
Von meiner Seite aus ist ein Vorbeireden nicht beabsichtigt. Wenn es so rüberkam, dann tuts mir leid^^ War schon lange nicht mehr in nem Forum unterwegs und bin eine solche Diskussion gar nicht mehr gewöhnt, deswegen sorry für eventuell falsche Deutungen aus deinem Geschriebenen bzw. falsche Deutungen in meinem^^


Aus
Zitat :
die durchführbaren Varianten sind verdammt stark limitiert und ein Einzelsieger wird schwierig
hatte ich gedeutet (mehr als das war es nicht^^), dass du meinst, dass es einen Einzelsieger geben sollte bzw. es erstrebenswert ist, einen zu erreichen. Das nur zu meiner Verteidigung^^ Für mich war dies nicht unbedingt, die Motivation, einen Einzelsieger hervorzubringen, da ja im normalen WW-Spiel auch mehrere Leute zusammen gewinnen können. Dass es mehrere Sieger gibt, war mir beim Schreiben der Regeln eigentlich klar (habe es natürlich falsch rübergebracht scheinbar^^), für mich stand im Vordergrund, dass sich die Leute "streiten" sollten, wer das Opfer sein wird bzw. belügen sollten, damit es einen schnellen Sieger (auch Mehrzahl) gibt.^^

Letztendlich muss ich aber zugeben, dass das alles nur ne recht fixe Idee (auch wenns nicht meine war und ich sie zumindest in forum-spielfähiger Form niederscheiben wollte) war, die ich reingestellt hatte und ich würde mich sehr freuen, wenn sich ein Kenner damit etwas mehr auseinandersetzt und das zu einer richtig netten Variante aufarbeitet. Von daher freue ich mich über jegliche Änderungsvorschläge^^ Und bitte nicht böse sein, falls ich wieder etwas falsch gedeutet habe...es liegt nicht in meiner Absicht, einen schlechten, ersten Eindruck zu hinterlassen, auch wenn mir das wohl nicht unbedingt gelungen ist bisher oder?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xsí
Cola-Eis
avatar

Weiblich Löwe Büffel
Anzahl der Beiträge : 1881
Anmeldedatum : 02.09.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   Sa Nov 15, 2014 11:29 pm

Falls du einen schlechten Eindruck hinterlassen haben solltest... nicht bei mir. Wenn ich gelinde übermüdet bin (und das ist mitunter mein Dauerzustand), dann leidet darunter schnell mal mein Umgangston, in irgendeiner Form böse meinen tue ich das nicht. (Merken tue ich es tendenziell nämlich auch nicht, insofern...) So wirklich viele Dinge, die bei mir einen schlechten Eindruck hinterlassen würden, gibt es insofern auch nicht.

Dizzy schrieb:
da ja im normalen WW-Spiel auch mehrere Leute zusammen gewinnen können.
Stimmt... da gewinnt man allerdings Teamweise, während die "die Leute mit den meisten Gegenmitteln" auf zwei Hauptvarianten hinausläuft: Entweder haben nahezu alle Spieler dieselbe Anzahl von Gegenmitteln (wodurch generell wieder recht schwammig wird, wer gerade wo gewonnen hat) oder die Werte gehen auseinander - dann wird es allerdings schnell schwierig, wirklich alle Mitgliedern eines Teams (und nur die) auf eine Zahl kommen zu lassen. Bei einem Wolfssieg gewinnen normalerweise doch auch alle Wölfe und nicht alle Wölfe, die das Spiel über die wenigsten Lynchstimmen kassiert haben (ja, der Vergleich hinkt ein wenig).

Ansonsten. [Bei Sachen in eckigen Klammern handelt es sich um Varianten, die je nach Teilnehmerzahl etc. sinnvoller wären.]

Abspracherechte und Teams
Klar kann man dieses Spiel auch alleine (= über ziemliche random-Kontakte) gewinnen, wirklich strategisch planen lässt sich allerdings nur recht schwierig, wenn jeder mitlesen kann, was man da gerade plant; gleichzeitig sollten solche Spiele nicht nur über ominöse PNs geklärt werden, während den Thread keiner mehr interessiert. Die größe der Teams hängt natürlich ein bisschen an der Spielerzahl, 2-3 Leute sollten aber ausreichend sein. Über so was wie QuickTopic kann die der SL im Zweifelsfalle ganz gut überwachen und in der Menge einschränken, anmelden muss man sich auch nirgendwo.
Vor Spielbeginn schickt jeder ~3 Namen an den Spielleiter, mit denen er gerne [nicht] in einem Team wäre, auf Grund dieser Nennungen werden die Leute dann auch absprachen zugeteilt. Leute, die sich gegenseitig nennen, haben dabei Vorrang. Die betreffenden Leute können über ihre Absprache also genauer planen, wie sie gerade vorgehen wollen, gewinnen aber trotzdem nicht zwingend als Team zusammen (sie dürfen sich ganz genauso beschummeln wie den Rest der Leute, wenn es ihnen gerade Spass macht / es ihnen sinnvoll erscheint).

Siegbedingugen
Dabei wäre ich aktuell bei zwei verschiedenen Listen, die man natürlich auch einzeln verwenden kann.
a) Für die Spieler: Wer infiziert ist, hat sowieso schon einmal verloren, weil er demnächst tot sein wird. Ansonsten werden die Spieler wie im aktuellen Vorschlag nach den Gegenmitteln sortiert, der mit dem meisten gewinnt, der Rest danach. (Das Spiel kann aber durchaus gewonnen werden, wenn es noch Infizierte gibt. Hat der Rest halt Glück und kann ein paar Leute mehr beerben... What a Face )
b) Für die Teams (funktioniert natürlich nur, wenn jeder in einem Team ist und die alle gleich groß sind): Hier wird zusätzlich beachtet, wie viele Leute infiziert / gesund sind, bevor auf die Gegenmittel geschaut wird.

Damit verbunden ist allerdings eine gewisse Regulierung der Kontakte. (Ansonsten muss ein Dreierteam ohne Infektion nur untereinander herumreichen und kann sehr billig gewinnen. Das ist langweilig.)
a) Es kann mit jeder Person nur ein Gegenmittel hergestellt werden (Original)
b) Man kann nur alle zwei Tage mit den selben Personen kontaktieren, muss das aber 3 Mal am Tag tun
c) Man kann kontaktieren, mit wem man will, aber zwingend mit mehr als drei Personen

Wie oft man den eigenen Status kontrollieren kann, würde ich genauso wie die Anzahl der Kontakte aber optional auch erhöhen, wenn die Runde groß genug dafür wird. (Außerdem sollte man anmerken, dass man immer nur mit einer Person gleichzeitig Kontakt aufnehmen darf, damit keine Unklarheiten über den Status entstehen. Wenn Person X gerade mit Y kontaktieren will, darf sie in dieser Zeit keine Anfrage von Z "mal eben kurz zwischen schieben" weil Y nicht auftaucht. Das gibt nur Ärger.^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Regelvorschläge (Besprechung)   

Nach oben Nach unten
 
Regelvorschläge (Besprechung)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Werwoelfe vom Duesterwald - Das Forenrollenspiel :: Rollen, Regeln und Variationen :: Vorschläge und Fragen-
Gehe zu: